Markgräfler Bürgerblatt

ProFlug: Flugplatzfreunde Gewerbepark Breisgau gegründet

Der Vorstand von Pro Flug (v.l.) Mathias Oesterreich (Erweiterter Vorstand Strategie-Kommunikation-PR), Klaus Halberstadt (Erweiterter Vorstand Kassenwart), Uwe Petermann (1.Vorsitzender), Heinz Korella (2.Vorsitzender), Robin Schimmele (Schriftführer). Foto: privat

Luftsportler und Flieger organisieren sich

Eschbach. Seit Ende August gibt es „ProFlug“. „Nachdem die Versuche des Gewerbepark Breisgau, die Fluglärmgegner und die Flieger und Luftsportler an einen Tisch zu bringen, am Desinteresse der Fluglärmgegner gescheitert sind, war es Zeit, dass wir uns an Anwohner und Bevölkerung wenden“, nennt ProFlug-Vorstand Uwe Petermann den Auslöser für die Vereinsgründung.
Es gehe nicht um die Auseinandersetzung, sondern um Aufklärung und Kontakt. Der Verein ProFlug möchte eine Brücke zwischen den Menschen aus der Umgebung und Luftsportlern und Fliegern am Flugplatz Bremgarten schlagen. „Viele wissen gar nicht, was hier am Flugplatz alles passiert. Auch die flugaffinen Gewerbetreibenden haben ein Interesse daran, über ihre Arbeit zu informieren“, sagt Petermann. „Vier Vereine und viele Haltergemeinschaften sowie private Flieger nutzen den Flugplatz Bremgarten als Basis. Hier findet Ausbildung im Segelflug, Ultraleichtflug, Motorflug und Fallschirmspringen statt. Jugendliche lernen hier das Fliegen und für manche ist dies sogar der Schritt in eine Karriere als Berufspilot. Aber auch Spitzensport hat hier seinen Platz. Evangelina Warich aus Hartheim, Juniorenweltmeisterin im Ziel-, Stil- und Kombinationsspringen, trainiert hier regelmäßig und gibt ihr Wissen an andere Fallschirmspringer weiter.“ (MBB)
Info: www.proflug-ev.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …