Markgräfler Bürgerblatt

Pflanzung alter Obstbaumsorten entlang des Bachlaufs

Leonhard Siegwolf, Initiator Arbeitskreis Naturlehrpfad Brunnengraben Mengen, Dr. Bernd-Jürgen Seitz, Regierungsdirektor Referat 56 im Regierungspräsidium Freiburg und der Bürgermeister der Gemeinde Schallstadt, Jörg Czybulka, (v. li.) pflanzten den ersten Mirabellenbaum am Naturlehrpfad. Foto: rs  

Naturlehrpfad Brunnengraben Mengen

Norsingen/Mengen. Die Vereinten Nationen (UN) haben 2011 die Jahre bis 2020 zur „Dekade für die biologische Vielfalt“ erklärt und damit die Weltöffentlichkeit dazu aufgerufen, sich weltweit verstärkt für die Erhaltung der biologischen Vielfalt (Biodiversität) einzusetzen. Die Dekade soll die Bedeutung der Biodiversität für das menschliche wie auch tierische Leben bewusst machen und zum Handeln anstoßen, um den stetigen Rückgang der biologischen Vielfalt einzubremsen. Der „Arbeitskreis (AK) Naturlehrpfad Brunnengraben“ bekam für seinen Einsatz zur „Erhaltung der biologischen Vielfalt in nachahmenswerter Weise“ nach 2014 im Mai 2017 zum zweiten Mal die UN-Auszeichnung.

Entlang des auf der Gemarkung Schallstadt von Norsingen nach Mengen führenden Bachlaufs „Brunnengraben“ entstand auf Initiative des AK „Naturlehrpfad Brunnengraben Mengen“ in enger Kooperation mit dem „Verein für Dorfgeschichte“ und der Alemannenschule in Mengen in den letzten zwölf Jahren ab der südöstlichen Ortseinfahrt Mengen (Offnadinger Weg) der UN-ausgezeichnete „Naturlehrpfad Brunnengraben“, ein für Groß und Klein spannender wie lehrreicher, naturbelassener, bequem begehbarer Spazierweg. Artbestimmende Namensschilder an Bäumen und Sträuchern, neun große Bildtafeln geben nicht nur über die hier vorzufindende Flora und vielfältige, bunte Tierwelt (Fauna) kurz aber präzise Auskunft, sondern lassen auch den Blick zurück auf die örtliche Besiedelung im 7. beziehungsweise im 5. und 4. Jahrhundert und auf die Wiederansiedlungsgebiete der Kelten ab dem 2. Jahrhundert vor Christus zu.

Am 15. November pflanzten Leonhard Siegwolf (mit „goldenen“ Spaten), Dr. Bernd-Jürgen Seitz, Bürgermeister Jörg Czybulka (gelbe Gummistiefel) und weitere Unterstützer zur Fortführung des Naturlehrpfades in Richtung Norsingen und zur Erweiterung der Obst- und Gehölz-Vielfalt entlang des Bachlaufs wieder einen Hochstamm-Obstbaum, den ersten Mirabellenbaum alte Sorte. Circa 25 weitere, verschiedene Obstbäume alter Sorten und heimische Sträucher werden folgen und den bisherigen Bestand altbewährter Baumarten, Stauden und Hecken ergänzen.

Der Brunnengraben-Naturlehrpfad ist ein zu jeder Jahreszeit als Ausflug zu empfehlen, die erklärende Fibel „Naturlehrpfad Brunnengraben Mengen“ ist im Rathaus Schallstadt erhältlich. (rs)

Info: www.brunnengraben-mengen.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …