Breisach Aktuell

Per Velo Grenzen überwinden

Breisach Touristik

Elf Jahre nach Erscheinen der Erstauflage der binationalen Fahrradkarte, die nicht nur Radwege hüben und drüben des Rheines beinhaltete sondern auch Tourenvorschläge auf deutscher und französischer Seite enthielt, wurde kürzlich ihre Nachfolgerin der Öffentlichkeit präsentiert. Umfangreicher, grafisch ansprechender, übersichtlicher und einen größeren Einzugsbereich umfassend präsentiert sich das neue Kartenwerk.

 

„Wir haben diesen Platz ausgewählt, weil er symbolisch für das Grenzüberschreitende steht“, begrüßte die Leiterin der Breisach Touristik, Annette Senn, die Vertreter der Presse und der beteiligten Organisationen im Café Etoile am Münsterberg, das einen großartigen Blick auf die deutsche wie die französische Rheinseite bietet. Einen Überblick über die abwechslungsreiche Landschaft der Rheinebene zwischen Schwarzwald und Vogesen in Kartenform erhalten Besucher und Gäste der Region ab sofort bei allen an der Karte beteiligten Institutionen, der Breisach Touristik, der Tourist-Information Emmendingen, dem Verkehrsbüro Endingen, der Touristinformation Ihringen, Neuenburg und Vogtsburg, den französischen Mitstreitern ComCom Pays des Brisach und ComCom Porte de France Rhin Sud sowie weiteren Kooperationspartnern wie der Freiburger FWTM zum Preis von 3,50 Euro. Vergleichbares Kartenmaterial von Fachverlagen gäbe es bis heute nicht, so Annette Senn, was unter anderem eine Motivation für die Neuauflage der Karte dargestellt habe. 23.000 Euro haben sich die acht Partner die 15.000 Karten kosten lassen. Neben dem in markantem Magenta eingezeichneten umfangreichen Radwegenetz zwischen Bad Bellingen und Lahr sowie Colmar und Freiburg, befinden sich auf der Kartenrückseite 26 Tourentipps in Frankreich und Deutschland. Diese sind nicht nur detailliert und zweisprachig beschrieben, sondern auch mit Kilometerangaben, Hinweis auf den geeigneten Fahrradtyp und Schwierigkeitsgrad versehen. Eine übersichtliche Legende weist zudem auf Sehenswürdigkeiten aber auch Gastronomieangebote und Servicestellen am Streckenrand hin. „In den vergangenen Jahren sind viel mehr gute Radwege hinzu gekommen“, freut sich Annette Senn über das dichte Netz aus pinkfarbenen Linien. Die Karte gibt es bei der Breisach Touristik, Marktplatz 16, Breisach. Informationen zum „Grenzenlosen Radvergnügen“ erhält man unter der Telefonnummer 07667/940155 oder per Email: breisach-touristik@breisach.de.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …