Breisach Aktuell

Patientensicherheit und Qualität in Kliniken

Podiumsdiskussion im Loretto-Krankenhaus

Freiburg – Unter Einbeziehung einer tagesfrischen Umfrage unter PatientenInnen fand am 09. Juli im Loretto-Krankenhaus in Freiburg eine gutbesuchte, öffentliche Podiumsdiskussion mit drei Vertretern aus der Politik, führenden Persönlichkeiten des RKK-Klinikums Freiburg-Waldkirch und der stellvertretende Geschäftsführerin der AOK Freiburg als Stimme der Kostenträger, im Rahmen der Woche ´Patientensicherheit und Qualität in den Baden-Württembergischen Kliniken´ zum Thema „Patientensicherheit und Qualität im Krankenhaus“ statt.

 

Helmut Schillinger, RKK Klinikum-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG), betonte, dass Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich der Krankenhauskosten bereits seit Jahren eine Spitzenrolle in Hinblick auf niedrige Behandlungskosten je Einwohner (BW: 782 Euro, BRD: 882 Euro) einnimmt, dennoch in den Kliniken eine hohe Qualität, auch in der individuellen Patientenversorgung, Bestand hat. In BW werde mit 53 Krankenhausbetten 10 Betten je 10.000 Einwohner weniger vorgehalte als im Bundesdurchschnitt.

Alle Beteiligten waren sich, nach ihren Erwartungen an Sicherheit und Qualität im Krankenhaus befragt, einig, dass Qualität und Menschlichkeit nur dann dauerhaft gewährleistet werden können, wenn die Personalausstattung und deren Finanzierung bei der Überarbeitung des seit über 10 Jahren bestehenden Vergütungssystems stärker einbezogen werden, die Krankenhäuser in Zukunft eine bessere, auskömmlichere Finanzierung erhalten. Hierfür sagten Bärbl Mielich (MdL Bündnis 90/Die Grünen), und Gabi Rolland (MdL SPD) ihre politische Unterstützung zu.

Mit über 27.000 stationären Patienten und 180 Ausbildungsplätzen alleine im Pflegebereich zählt das RKK Klinikum zu den größten Gesundheitsdienstleistern in Südbaden. Zum RKK Klinikum gehören in Freiburg das St. Josefs- und Loretto-Krankenhaus sowie in Waldkirch das Bruder-Klaus-Krankenhaus, ebenso das stationäre Hospiz Karl Josef gGmbH in Freiburg. Gesellschafter sind der Orden der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul, die Kongregation der Schwestern vom hl. Josef Kloster St. Trudpert e.V., die Schwesternschaft St. Elisabeth e.V. und die Kongregation die Franziskanerinnen Erlenbad e.V. Unter www.rkk-klinikum.de weitere Infos.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …