Markgräfler Bürgerblatt

Park-Klinikum übergibt Postkarten

Zusammen mit Bad Krozingens Bürgermeister Volker Kieber präsentiert die Verwaltungsleiterin des Park-Klinikums, Nora Blau, das Ergebnis der „Postkarten-Aktion“ im Rahmen der Kampagne „Umsonst ist keine Reha“. Foto: privat

Kampagne „Umsonst ist keine Reha“

Bad Krozingen. Das Park-Klinikum Bad Krozingen beteiligte sich an der BWKG-Reha-Kampagne mit dem Motto „Umsonst ist keine Reha“. Damit sollen Öffentlichkeit und Politik für die Bedeutung der Reha sensibilisiert werden. Wesentlicher Bestandteil sind dabei Postkarten, mit denen die Patienten, Mitarbeiter, Angehörige und Besucher deutlich machen, dass sie die Anliegen der Kampagne unterstützen. „Seit Herbst 2014 haben wir 300 Postkarten gesammelt die wir heute an die Politik überreichen“, berichtet die Verwaltungsleiterin Nora Blau.
„Wir möchten damit an die Politiker appellieren, sich für die Reha einzusetzen“ macht Blau deutlich. In einer guten Reha gewinnen Menschen Kraft, Lebensqualität und Zukunftsperspektiven zurück. Viele Berufstätige können dank Reha wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren. Reha vermeidet oft die Frühverrentung, spart Arbeitgebern und Versicherten Kosten und wirkt dem Fachkräftemangel entgegen.
„Mit dem Geld, das wir pro Tag für eine Reha bekommen, könnte man keine mittelklassige Hotelübernachtung bezahlen“. so Frau Blau. Viele Kliniken geraten deshalb in wirtschaftliche Schwierigkeiten: 2014 haben 40,8 Prozent der Reha-Kliniken im Land rote Zahlen geschrieben.
Info: www.umsonst-ist-keine-reha.de.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …