Markgräfler Bürgerblatt

18.10.2014 – Oktoberfest in Tunsel

Fotos: privat

„Ozapft is‘!“ – schon im vierten Jahr

Oktoberfest-3-Dirndl
Tunsel. Zünftig geht’s zu, wenn am 18. Oktober die Oktoberfestwelle auch nach Tunsel schwappt: ob mit Dirndl oder Ledrhosn, grad a Gaudi is‘ – denn dann wird zum vierten Mal in Folge das Tunsler Oktoberfest eröffnet und der veranstaltende „Förderverein SV Tunsel“ ist sich sicher, die erfolgreichen Vorgängerveranstaltungen bei schöner Witterung noch toppen zu können.
Ob gediegene musikalische Unterhaltung – von den Kastelruther Spatzen bis hin zu Andrea Berg – durch das „Badnerland-Quintett“ im beheizten Festzelt auf dem Hallenvorplatz oder ob doch lieber die hochexplosive Mischung bekannter Wiesn-Hits sowie Evergreens aus Rock und Pop von „Fashion-Project“: in der weiß-blau dekorierten Festhalle herrscht ab 18 Uhr wieder Volksfeststimmung.
Obwohl noch taufrisch, hat das Tunsler Oktoberfest schon Kultcharakter – obligatorisch kommen die Madels im feschen Dirndl und die Mannsbilder in Lederhosen und Janker. Fast fühlt man sich schon in das weiße-blaue Bundesland versetzt, kommt doch mittlerweile die Mehrzahl der Besucher in originellem bayrischem Outfit.
Logischerweise hat man sich auch seitens des Fördervereins vom bajuwarischen Original inspirieren lassen. Mit im Angebot natürlich „Oktoberfestbier“ im Liter-Maßkrug und „a zünftig Brotzeit“: also Brezn, Weißwürscht, Spießbraten mit Sükrütt und Erdepfelbrei sowie gegrillten Haxn.
Selbstverständlich ist nur für den urigen Tanzabend in der Festhalle ab 20.30 Uhr ein Obolus von sieben Euro zu entrichten. Und einige Überraschungen hat der Veranstalter noch in petto. Was aber jetzt schon sicher ist: „Dös wird wieder a Riesegaudi!“, so Fördervereinsvorsitzender Klaus Bärmann.
Info: Tunsler Oktoberfest, 18. Oktober 2014; Fassanstich: 18 Uhr im beheizten Festzelt mit dem „Badnerland-Quintett“ – Eintritt frei; 20.30 Uhr Festhalle: „Fashion-Project“ – Eintritt 7 Euro.

 

Oktoberfest-1-Blasmusik

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …