Markgräfler Bürgerblatt

Notfallrucksack für DLRG-Einsatztaucher

Andreas Heckle (hintere Reihe links) und Heiko Brand überreichten in den vergangenen Tagen den Erlös des Scheibenfeuers an den stellvertretenden DLRG-Vorsitzenden und Einsatztaucher Christian Schädler sowie DLRG-Lehrtaucher Tobias Haug. Foto: DLRG/Anlicker

Scheibenfeuer der Richtbergsiedlung hilft Lebensrettern

Müllheim/Neuenburg/Auggen. Mit einer Spende von 500 Euro unterstützten die Organisatoren des Scheibenfeuers in der Richtbergsiedlung die Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).
Andreas Heckle und Heiko Brand überreichten in den vergangenen Tagen den Erlös des Scheibenfeuers an den stellvertretenden DLRG-Vorsitzenden und Einsatztaucher Christian Schädler sowie DLRG-Lehrtaucher Tobias Haug. Mit der Spende wurde ein neuer Notfallrucksack für die Einsatztauchgruppe beschafft. Im Gegenzug hatten die Lebensretter beim Scheibenfeuer Personal für den Würschen- und Getrankeverkauf gestellt.
Was vor etwas mehr als zehn Jahren als kleine Veranstaltung unter Nachbarn der Richtbergsiedlung begonnen habe, sei immer mehr gewachsen und finde seit fünf Jahren in der jetzigen Größe statt, erklärte Andreas Heckle. Der Erlös sei jedesmal für einen guten Zweck bestimmt, ergänzte er, so seien in der Vergangenheit auch ein Kindergarten und der Neuenburger DRK-Ortsverein unterstützt worden.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …