Markgräfler Bürgerblatt

Nordic Walking-Kurse bei Sport Schmitt

Mehr als ein Spaziergang mit Stöcken

Wir bewegen uns zu wenig – dabei gehört das Wandern zu des Deutschen liebster Freizeitbeschäftigung. Der 1893 gegründete Deutsche Wanderverband hat beispielsweise 600. 000 Mitglieder und betreut gut 200.000 km Wanderwege. Jüngste Art zu Wandern ist das Nordic Walking, das um 1997 Eingang in breitere Sportlerkreise fand. Es ist eine Ausdauersportart, bei der das schnelle Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Der Einsatz der Stöcke macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Nordic Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen.
Wichtig ist der zyklische Bewegungsablauf: Der rechte Stock hat immer dann Bodenberührung, wenn die linke Ferse aufsetzt, der linke Stock, wenn die rechte Ferse aufsetzt. Nordic Walking ist also mehr als nur ein Spaziergang mit Stöcken, wie manche spotten. Allerdings kritisieren viel Sportmediziner tatsächlich, dass die Mehrzahl der Nordic Walker die Technik nicht beherrsche und sie wirklich nur „mit schleifenden Stöcken“ spazieren gingen.
Sinnvoll ist es daher, einen Nordic Walking-Kurs zu belegen. In Müllheim ist dies problemlos möglich: Sieglinde Schmitt, Chefin des Sporthauses Schmitt, ist ausgebildete Nordic Walking-Trainerin und bietet sowohl Einzel- wie Gruppenkurse an. Dabei gibt es Angebote für Einsteiger und solche für Fortgeschrittene, in denen jeweils zweimal anderthalb Stunden lang gelehrt und gelernt wird. Der Kurs-Preis beträgt 30 Euro/Person und startet nach Vereinbarung.
Damit dann der Nordic Walking-Schüler auch das richtige Gerät hat, bietet Sport Schmitt ein Leki-Test-Center, in dem man die Wanderstöcke testen kann.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …