Markgräfler Bürgerblatt

Neugestaltung des Inhalatoriums

Engler von Wassertreppe angetan

Badenweiler. Dieser Tage besuchte Bürgermeister Karl-Eugen Engler das Atelier Dreiseitl in Überlingen, das von der Gemeinde Badenweiler mit der Neugestaltung von Gebäude, Außenanlagen sowie Ausstellungskonzept des Inhalatoriums beauftragt worden ist.
Nachdem der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 19.Mai die abschließende Entwurfsplanung für Gebäude- und Außenanlagen beschlossen hat, befassen sich die Architekten derzeit mit der technischen Umsetzung der Außenanlagen des Inhalatoriums. Herzstück stellt dabei eine Wassertreppe als „Interpretation der Römerquelle als Wasserkaskade“ dar. In der ateliereigenen Werkstatt haben die Architekten das Modell dieser Treppe gebaut und ihren Verlauf abgebildet.
Bürgermeister Karl-Eugen Engler informierte sich vor Ort über den Stand der Arbeiten. Architekt Gerhard Hauber erläuterte Bürgermeister Karl-Eugen Engler in Vertretung von Projektleiter Rudolf Mager die Umsetzungsplanungen in gestalterischer und technischer Hinsicht und konnte das Stadtoberhaupt mit der Wassertreppe, die kommendes Jahr installiert werden soll, beeindrucken.

Architekt Gerhard Hauber erläuterte Bürgermeister Karl-Eugen Engler die Funktionsweise und Lauf der Wassertreppe. Foto: privat

Architekt Gerhard Hauber erläuterte Bürgermeister Karl-Eugen Engler die Funktionsweise und Lauf der Wassertreppe. Foto: privat

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …