Breisach Aktuell

Neues vom Grauburgunderpreis

Gute Stimmung bei der Siegerehrung 2018

Mit dem Moderator kam schon im letzten Jahr Stimmung auf und das wird dieses Jahr wieder so sein. Die Veranstalter des Grauburgunder Preises haben den gleich lautenden internationalen Wettbewerb in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Nun warten Sie gleich mit zwei Neuheiten auf. Zum einen ergänzen Sie den Wettbewerb um gereifte Grauburgunder, die Jahrgang 2013 oder älter sind. 37 Weine wurden von den Winzern in dieser Kategorie eingereicht. Zum anderen lassen Sie nach 20 Jahren die Idee der Degustationsmenüs für den Tag nach der Siegerehrung des Grauburgunder-Preises wiederaufleben. Anlass ist der Besuch von Weinfreunden aus dem Vulkanland Steiermark, die als Gastregion auf der MS Weinland Baden bei der Preisverleihung des Grauburgunder-Preises vertreten sein werden. Ihr Besuch inspiriert drei illustre Küchen aus dem Kaiserstuhl zu kulinarischen Höhenflügen mit Steiermärkischen Gerichten, die von den passenden Weinen begleitet sein werden: Das ist das Restaurant Holz Höfele in Ihringen, Merkles Restaurant in Endingen und Köpfers Steinbuck in Vogtsburg-Bischoffingen. Bei dem moderaten Preis von 90 Euro könnte so ziemlich Jeder schwach werden, doch Schnelligkeit ist das Gebot der Stunde, es stehen leider nicht unbegrenzt viele Plätze zur Verfügung.
Die Gastregion Steiermark teilt eine Reihe von Gemeinsamkeiten mit dem Kaiserstuhl: Es ist Vulkanland, auch die Größe ist ähnlich, der Wein wächst zum Teil an steilen Hängen, wird mit viel Handarbeit bewirtschaftet und bringt tolle Weine. Die Kaiserstühler Winzer wollen sich also erneut mit den Besten messen. Impressionen vom Vulkanland Steiermark und dem Vorstand der Winzer desselben:

Doch zunächst darf auf der MS Weinland gekostet und gefeiert werden. SWR-Moderator Martin Seidler, bekannt aus der Sendung „Tee und Kaffe“ informiert und unterhält die Gäste auch in diesem Jahr erneut mit Esprit und Fachwissen. Mit einem Faible für Wein moderierte er schon früher zu Themen rund um den Weinbau, etwa an der Fachhochschule Geisingen. Als nun der Arbeitskreis Internationaler Grauburgunderpreis, in Zusammenarbeit mit der Naturgarten Kaiserstuhl GmbH (Breisach) und dem Badischen Weinbauverband seine zweite Mitwirkung anfragte, zögerte er nicht, sondern sagte sofort zu. Also wird er auch am Freitag, den 12. Juli2019 ab 18:00 Uhr auf dem Schiff „Weinland Baden“ in einer öffentlichen Preisverleihung die Siegerweine des Grauburgunder-Preises 2019 bekannt geben.
Man darf gespannt sein auf das Ergebnis der Jurys. Denn wieder wählen die Weinkenner in einem zweistufigen Verfahren die besten Weine aus. Und zum diesjährigen Grauburgunder-Preis wurden 587 Weine gemeldet. Das ist seit Bestehen des Wettbewerbs die höchste Zahl! Zum Vergleich: 2018 waren es 468 Weine. Bislang liegt der höchste Wert bei 540 Weinen in 2013. Die meisten Weinanstellungen kommen aus Deutschland (502 Weine), gefolgt von Österreich (53 Weine), Italien (24 Weine) und der Schweiz (8 Weine).

Nach der Siegerehrung gibt es für die Gäste Gelegenheit alle Siegerweine bei Live-Musik zu verkosten. Zudem warten kulinarische Grüße aus dem Food-Truck „Kochscheese“ von Thomas Merkle, Sternekoch des Merkles Restaurants Endingen auf die Gäste. Tickets für die Siegerehrung ab 18:00 Uhr inklusive Verkostung der Siegerweine, Fingerfood & kulinarische Köstlichkeiten sowie Wasser sind für 49,00 € erhältlich. Wie im letzten Jahr gibt es auch wieder ein Late-Night-Ticket. Es gilt ab 21.00 Uhr, kostet 20,00 € und beinhaltet die Siegerweinverkostung (ohne Speisen). Der Ticketvorverkauf über den Online-Shop der Naturgarten Kaiserstuhl GmbH (www.naturgarten-kaiserstuhl.de) ist ab sofort geöffnet.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …