Markgräfler Bürgerblatt

Neues Stadtmobiliar für Müllheims Innenstadt

Laden zum Sitzen, Ausruhen, Träumen oder Warten ein: Müllheims neue Bänke. Fotos: Stadt Müllheim

Es ist aufgestellt!

Müllheim. 2014 rief die Stadt Müllheim ihre Bürger dazu auf, über die Auswahl von neuem Stadtmobiliar, in Form von Bänken und Pflanzkübeln, für den Innenstadtbereich mitzuentscheiden. Die Beurteilungen und die vielen Anregungen der Bürger waren ausschlaggebend für die Auswahl und Anschaffung des neuen Stadtmobiliars, von dem nun die erste Lieferung bereits durch den städtischen Bauhof in der Wilhelmstraße und Werderstraße aufgestellt wurde.
In einem ersten Realisierungsabschnitt werden insgesamt 30 Bänke sowie 40 neue Pflanzkübel aufgestellt, die mit Pflanzen wie Glanzmispel, Fuchsie und Oleander bestückt werden. Räumlich erstreckt sich der erste Realisierungsabschnitt vom Verkehrsamt im Norden über den Markgräfler Platz, den Marktplatz, über die Badstraße hinweg bis zum Gällelegässle im Süden. Auch der Stadtpark sowie der Schillerplatz erhalten je zwei neue Lehnenbänke.
Für die Platzierung der neuen Stadtmöbel wurde von der Stadtverwaltung ein Standortkonzept erarbeitet. So wurde darauf geachtet, dass die Bankquartiere jeweils abwechselnd auf der Ost- und Westseite der Wilhelmstraße angelegt werden, sodass man je nach Tageszeit und somit Sonnenstand in der Sonne oder im Schatten sitzen kann. Um auch die vorhandenen Bänke weiter nutzen zu können, werden diese von den Bauhof-Mitarbeitern wieder in Stand gesetzt und mittelfristig entlang viel genutzter Wege und an ausgewählten Ausflugszielen in der Kernstadt und den Ortsteilen verteilt. Zur Schaffung attraktiver Ruheplätze werden zu den meist zu zweit stehenden Bänken jeweils die passenden Pflanzkübel gruppiert.

Bank_Muellheim_3

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …