Markgräfler Bürgerblatt

Neuenburg Atomics

Zwei Niederlagen gegen Regensburg

Luca Holzwarth. Foto: privat

Luca Holzwarth. Foto: privat

Neuenburg. Die Neuenburg Atomics trafen am vergangenen Samstag auswärts auf die Regensburg Legionäre II. Ein harter Brocken, denn im Reserveteam des Bundesligisten aus Regensburg sammeln sich zahlreiche Talente aus ganz Deutschland. Regensburg ist eine der Topadressen in Baseball-Deutschland, so bauen die Bayern derzeit ein Trainingszentrum und Internat für mehrere Millionen Euro.
Nach verletzungsbedingten Ausfällen von Nick Larson und Jeremy Schmitt, sowie schulischer Abwesenheit von Evan Davies, spielte erstmals Nachwuchsspieler Luca Holzwarth bei den Atomics in der 2. Bundesliga.
Im ersten Spiel des Tages zeigten die Atomics keine schlechte Leistung. In der Offensive konnten die Neuenburger jedoch kaum Akzente setzen. Die gute Regensburger Defensive ließ kaum Läufer der Atomics zu. Die Legionäre punkteten im Gegensatz zu den Atomics doch mehrmals und am Ende verloren die Atomics die erste Begegnung mit 1:5.
Das zweite Spiel startete mit dem 1:0 für die Atomics. Die Führung wollte jedoch nicht lange halten und die Gastgeber aus Bayern gingen mit 4:1 in Führung. Die Atomics waren jedoch nicht chancenlos, hatten jedoch nicht das nötige Glück, um weitere Punkte zu erzielen. Am Ende verloren die Atomics die zweite Begegnung mit 1:7, wobei die letzten drei Regensburger Punkte erst im letzten Inning fielen.
Am 17. Mai haben die Neuenburg Atomics nun in zwei Heimspielen die Möglichkeit, sich wieder mit den Regensburg Legionären II, dem aktuellen Tabellenzweiten in der 2. Bundesliga Süd, zu messen. Spielbeginn ist um 13 Uhr und 15.30 Uhr im Atomics Baseballpark. Die zweite Mannschaft der Atomics spielt am 16. Mai im Atomics Baseballpark gegen die Ladenburg Romans. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …