Markgräfler Bürgerblatt

Neue Rettungssanitäter im DRK Kreisverband Müllheim: Sprungbrett Freiwilliges Soziales Jahr

Fit für den Notfall-Einsatz: die Rettungssanitäter aus dem Freiwilligen Sozialen Jahr. Foto: privat

Der Patient liegt immobilisiert auf der Trage, die Vitalparameter sind gemessen, die Situation ist unter Kontrolle, als der Notarzt eintrifft – der Notarzt ist hier jedoch nur der Prüfer, der von den angehenden Rettungssanitätern eine Übergabe erfahren möchte: Was war passiert, was wurde bereits gemacht? Die junge Frau und ihre vier männlichen Kollegen schlagen sich tapfer, berichten strukturiert nach den aktuellen notfallmedizinischen Leitlinien über ihre Patientenverfügung. Am Ende steht das Ergebnis fest: kurz vor Ablauf ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) haben sie ihre Rettungssanitäter-Prüfung beim DRK Kreisverband Müllheim e.V. erfolgreich absolviert.

Im Juli 2016 waren sie mit der Ausbildung zum Rettungshelfer gestartet. Der DRK Kreisverband Müllheim e.V. bietet jedes Jahr über 20 Plätze im FSJ und im Bundesfreiwilligendienst in seinen Arbeitsbereichen des qualifizierten Krankentransports, des Mobilen Sozialen Diensts und im Hausnotruf. Dazu werden die Teilnehmer anfangs zu Rettungshelfern ausgebildet. Engagement, Neugier und der Wunsch, in der Notfallmedizin weiter zu machen, eröffnet die Möglichkeit, die Weiterqualifizierung zum Rettungssanitäter zu durchlaufen. Jetzt können sie als Verantwortliche im Krankentransport oder auch als Helfer auf dem Rettungswagen bei der Versorgung von Verletzten und Erkrankten helfen.

Das Freiwillige Soziale Jahr beim DRK gibt den jungen Frauen und Männern Chancen herauszufinden, was sie wollen, ihre Grenzen kennenzulernen und zu reflektieren. Und bietet für so manchen das Sprungbrett in die Notfallmedizin, als zukünftiger Rettungssanitäter, angehender Auszubildender zum Notfallsanitäter oder in der Überbrückung der Zeit bis zum Medizinstudium.

Info: www.kv-muellheim.drk.de oder 07631 18050.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …