Breisach Aktuell

Neue Rektorin im Theresianum

v. l. Amanda Kanstinger gratuliert der neuen Rektorin Martina Hohwieler Bild: BA

 

Die Grundschule Breisach ist in Aufbruchstimmung. Die bisherige Konrektorin Martina Hohwieler hat nach dem altersbedingten Ausscheiden ihrer Vorgängerin Ingrid Klein weitere Verantwortung übernommen und wurde von Amanda Kanstinger, der Leitenden Schulamtsdirektorin  des Schulamtes Feiburg, ins Amt eingeführt.
Ein festliches Rahmenprogramm dazu. Der Startschuss fiel gemeinsam mit Angehörigen, mit Schülern, mit dem Lehrerkollegium, mit den Breisacher und Kaiserstühler Schulleitern unter Leitung von Christian Wolk, dem Schulträger der Stadt Breisach vertreten durch Bürgermeister Oliver Rein, dem Elternbeirat und den Kirchenvertretern. Alle wünschten Martina Hohwieler das notwendige Quäntchen Glück auf ihrer Reise zur Prägung des Schulprofils, um den Schülern jene Grundlagen zu vermitteln, welche sie zum Durchstarten im Schulleben brauchen, wie es Oliver Rein formulierte.
Rein bestätigte eine bislang tadellose Zusammenarbeit des Theresianums mit dem Schulträger und würdigte den besonderen Beitrag zur Integration. Schulamt, Eltern und Schulträger stehen hinter dem Theresianum, das Kollegium sagte ebenso ja wie die zwei Klassensprecher der 4. Klassen. Allenthalben große Zustimmung, wie es Chrsitan Wolk feststellen konnte, der durch das Programm führte. Die vielen Beiträge der motivierten Schüler ermunterten zusätzlich und erfreuten nicht nur Martina Hohwieler. Sie, die Mutter von vier Kindern ist über den Zweiten Bildungsweg Lehrerin geworden und im Jahr 2001 als Lehrerin an des Theresianum gekommen. Im Jahr 2004 wurde sie Konrektorin und von Kanstinger als Organisationstalent mit Schlüsselqualifikationen und viel Engagement beschrieben. 144 Schüler, 8 Klassen, 15 Prozent Migranten, 18 Schüler in der Grundschulförderklasse und 12 Lehrerkollegen und Lehrerkolleginnen warten nun darauf, weiterhin Schule als Lebensraum zu erleben. Der neue Bildungsplan strebt nach individueller Förderung, Sprachförderung und Prägung des eigenen Schulprofils. Ihre Vorgängerin Ingrid Klein wünschte der pädagogischen Beraterin viel Glück auf diesem Weg.
Martina Hohwieler dankte allen Gratulanten und will die bisherige Identifikation der Persönlichkeitswahrnehmung mit dem Theresianum erhalten. Die Schüler kommen gerne und nehmen das Theresianum als einen Ort angenehmer Erinnerungen wahr.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …