Markgräfler Bürgerblatt

Narrenfahrplan Fasnet 2016

Foto: privat

Müllheim

Donnerstag, 4. Februar

Hemdglunkidorf und Hemdglunki-Umzug
Bürgerhaus, Hudeli-Kinder-Fasnacht

Fasnachtsfreitag, 5. Februar, 14.11 Uhr

Spiel, Spaß und Musik im Bürgerhaus und kulinarische Genüsse

Samstag, 6. Februar

Zunftabend der Müllemer Hudeli
2. Zunftabend Niederwilermer Chümmispalter und Schiibeklopfer e.V.

Montag, 8. Februar

Kinderfasnacht Niederwilermer Chümmispalter und Schiiebeklopfer e.V.

Dienstag, 9. Februar

Fasnachtverbrennung am Brauchtumsbrunnen

Aschermittwoch, 10. Februar

Mediathek: Die ‚Lese‘ lädt wieder in den ‚Simpl‘ ein, 20 Uhr; „Fasnet-Nachlese“ der Lesegesellschaft.

Samstag, 13. Februar

Scheibenfeuer Müllheim
Scheibenfeuer Dattingen-Muggart
Scheibenfeuer Vögisheim

Sonntag, 14. Februar

Scheibenfeuer auf dem Innerberg
Scheibenfeuer Güttigheim

 

 

Neuenburg

Donnerstag, 4. Februar, 2016

Kinderfasnacht der Vereinsgemeinschaft
Hemdglunkerumzug mit Fasnachtsproklamation
Freestyler (Hemdglunki) in Steinenstadt
Hemdglunkerball

Freitag, 5. Februar

Zunftabend der Narrenzunft D‘Rhiischnooge

Samstag, 6. Februar

2. Zunftabend der Narrenzunft D‘Rhiischnooge
Bunter Fasnetabend der Vereinsgemeinschaft

Sonntag, 7. Februar

Traditioneller Fasnachtsumzug

Montag, 8. Februar

Rosenmontagsball

Samstag, 13. Februar und Sonntag, 14. Februar

Neuenburg, Grißheim und Steinenstadt
Fasnachts-/Scheibenfeuer bei Einbruch der Dunkelheit ab 18 Uhr, Zienken
Für Bewirtung ist auf allen Plätzen gesorgt, ab 18 Uhr

 

 

Heitersheim

Donnerstag, 4. Februar

Rathausstürmung

Samstag, 6. Februar

Kickerball des FC Heitersheim

Montag, 8. Februar

Wecken mit der Guggemusik / Eröffnung Narrendorf / Rosenmontagsumzug

Dienstag, 9. Februar

Krachmacherumzug in Gallenweiler / Hemdglunkiumzug mit Fasnachtsverbrennung

Mittwoch, 10. Februar

Traditonelles Heringessen des Kleinkaliberschützenverein

Samstag, 13. Februar

Scheibenfeuer am Badgumpen in Gallenweiler

Samstag, 27. Februar

„Funken“ – Abschluss der Fasnetkampagne 2016

 

Sulzburg

Freitag, 12. Februar

Hexenball

Samstag, 13. Februar

Sulzburger Scheibenfeuer am Burefasnet`s

Samstag, 13. Februar und Sonntag, 14. Februar

Die Sulzburger Burefasnet: Eine alemannische Fasnet mit eigenem Reiz – Großer Umzug

 

Hartheim

Donnerstag, 4. Februar

Narrensuppe der Rheingeister/Bäseridder; Narrenbaumstellen der Rheingeister/Bäseridder; Rathaussturm der Rheingeister/Bäseridder

Freitag, 5. Februar

Hexen Kesselfest des Sport-Förderverein Bremgarten e.V.

Samstag, 6. Februar

Bunter Abend des Musikvereins Bremgarten

Sonntag, 7. Februar

Hartheimer Umzug, 13.71 Uhr (=14.11 Uhr)
Die Rheingeister Hartheim haben sich entschieden, dieses Jahr wieder ihren traditionellen Fasnet-Sunndig-Umzug mit neuem Konzept auszurichten. Die Umzugstrecke ist leicht geändert, die Aufstellung ist jetzt in der Vogesenstr. (Nr. 1 ist bei der Tankstelle), das Narrendorf ist beim Rathaus. Es gibt eine Bühne für die Guggen, einen DJ im Narrendorf sowie einen Bierbrunnen, Cocktailbar und weitere Verpflegungsstände. Über 50 Gruppen sind angemeldet.
Infos: www.rheingeister-hartheim.de

 

 

Norsingen

Schmutziger Dunschdig, 4. Februar

Gutedelschlucker Norsingen e.V.
Hemglunkiumzug, 18.11 Uhr – Kelterhalle
Umzug durch`s Dorf mit Narrenbaum stellen, danach närrisches Treiben mit Programm und Tanz in der St.Gallus-Halle.

Fasnetfreitag, 5. Februar, 14.11 Uhr

St.Gallus-Halle, Kinderfasnet
Motto: „Spielen ohne Grenzen“ – ein toller Spielenachmittag mit tollen Preisen, Programm und Kostümprämierung; Kaffee und Kuchentheke.

 

Bad Krozingen

Fasnet-Freitag, 5. Februar

Festhalle Tunsel: „Kumm wie de willsch“-Party, 20 Uhr (ab 18 Jahren)

Samstag, 6. Februar

Großer Fasnachtsumzug, „Bunde Obend“, Festhalle Tunsel, 20.11 Uhr

 

Bremgarten

Samschdig, 6. Februar

„Wilder Westen in Bremgarten“ – Bunter Abend, Festhalle, 20.11 Uhr; Unterhaltsames Programm, Tanz mit der Band „Die Wiederkehrer“ und Barbetrieb

Sundig, 7. Februar

Kindernachmittag, 15.33 Uhr, An allen Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.
Musikverein Bremgarten e.V.

 

Pfaffenweiler

Samstag, 6. Februar

Batzenberghalle: Großer Zunftabend der Schneckennarren, 18 Uhr (Einlass)
Noch laufen die Vorbereitungen und noch sind nicht alle Texte für die Auftritte geschrieben. Obernarr Hanser ist so auf alle Fälle immer sehr aktuell. Nicht selten schreibt er noch Texte am Samstagvormittag, wenige Stunden bevor der Zunftabend beginnt.
Karten für den Zunftabend in Pfaffenweilers Batzenberghalle gibt es im Weinhaus und in Emmas Lädele.

Fasnachtssonntag, 7. Februar

Großer Dorfumzug, 13 Uhr Aufstellung, 14.11 Uhr Abmarsch

 

 

Freiburg

Rosenmontag, 8. Februar

Großer Fasnet-Mendig-Umzug, ab 14 Uhr
Der Umzugsweg beginnt wie in den Vorjahren am Schwabentor und geht über die Herrenstraße – Münsterplatz – Kaiser-Joseph-Straße (Ehrentribüne vor dem Regierungspräsidium „Basler Hof“) – Friedrichring – Rotteckring – Europaplatz – Bertoldstraße – Kaiser-Joseph-Straße zum Holzmarktplatz.

 

 

Die Sulzburger Burefasnet:

Eine alemannische Fasnet mit eigenem Reiz

Foto: privat

Foto: privat

Jedes Jahr treffen sich am Wochenende nach dem Aschermittwoch, wenn überall die Geldbeutel schon lange gewaschen und die Tränen über die vergangene Narretei ausgeweint sind, in Sulzburg die Narren aus dem Markgräflerland und der gesamten Raumschaft zur Burefasnet.
Wie Narren so sind, treffen sie sich zur Einstimmung auf den Sonntag, schon am Freitagabend zu einem großen Ball in der Schwarzwaldhalle. Höhepunkt der Burefasnet ist dann der farbenprächtige und originelle Umzug am Sonntagnachmittag. Dabei ziehen über 2.500 Hästräger aus vielerlei Zünften aus Schwarzwald, Ortenau, Markgräflerland bis zum Bodensee durch die Straßen und malerischen Gassen des geschmückten Städtchens. Der Zug sammelt sich vor der Stadt unterhalb des alten Stadttores und endet am Marktplatz in der Ortsmitte. Begleitet wird er von verschiedenen Musikkapellen wie den Guggemusikern und sehr eigenwilligen Tönen.
Bei den Teilnehmern der unterschiedlichsten Zünfte gibt es Larven mit Tierfries, Fell- und Stofflarven sowie traditionelle Holzlarven. Die einzelnen Narrengruppen tragen als lärmschaffende Instrumente Schellen, Karbatschen, Rätschen, Saublodere oder schwingen den Hexenbesen und die Fuchsschwänze. Viele Gruppen führen auch ihren sogenannten „Narre-some“ mit. So wird sichergestellt, dass der närrische Nachwuchs bereits früh die Fasnet kennenlernt und in das Brauchtum hineinwächst.
Bei einbrechender Dämmerung findet auf den nahen Bergen das traditionelle Scheibenfeuer statt, mit dem die Burefasnet im Sulzbachtal ihren Ausklang findet.

Burefasnet-Fahrplan 2016:

Freitag, 12. Februar: „Hexennacht“ in der Schwarzwaldhalle, ab 20.01Uhr mit über 26 hexigen Zünften
Samstag 13. Februar: Scheibenfeuer mit der Bergwacht Sulzburg; Fackelumzug ab 18.00 Uhr. Im Anschluss daran wird eines der Feuer entzündet. Zweite Tour um 19:30 Uhr. Vor Beginn der Tour können am Marktplatz Fackeln und ein heißes Getränk erworben werden.
Sonntag, 14. Februar: ab 14.11Uhr Großer Sulzbachtal-Narrenumzug
Sonntagabend: Scheibenfeuer in Laufen und St. Ilgen

Foto: privat

Foto: privat

 

 

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen