Markgräfler Bürgerblatt

Nachhaltiges Wohnquartier in Kirchhofen

Hans-Christian Grützner (l.), Geschäftsführer der Koch Wohnbau GmbH, und Nils Hoesch (Energiedienst) nehmen das Elektrofahrzeug und die Wallbox im Wohnquartier Winzergarten in Kirchhofen in Betrieb. Foto: Energiedienst/Juri Junkov

Als Vorzeigeprojekt bezeichnet die Energiedienst Holding AG das Wohnquartier Winzergarten in Kirchhofen. Nicht nur seine Lage und Architektur, sondern auch sein Energie- und Mobilitätskonzept mit den Komponenten Wärme, Strom und E-Car-Sharing mache es zu einem Musterbeispiel für modernes, nachhaltiges Wohnen. Und wirklich: Seit dieser Woche rundet das ökologische Car-Sharing-Angebot mit einem „my-e-car“ und einer Wandladestation (Wallbox) das Gesamtkonzept ab.

Hans-Christian Grützner, Geschäftsführer der Koch Wohnbau GmbH, und Nils Hoesch, Teamleiter E-Mobility bei Energiedienst, nahmen das Fahrzeug und die Wallbox am Dienstagmorgen in Betrieb. „Gerne hätten wir die Anwohner eingeladen“, erklärte Nils Hoesch. „Wegen Corona haben wir davon Abstand genommen.“ Stattdessen erhielten alle Bewohner des Winzergartens ein Informationsschreiben. Darin erfuhren sie, wie und zu welchen Konditionen sie sich für das Fahrzeug registrieren können. „Zudem erhält jeder Kunde einen Gutschein als Anreiz, unser Car-Sharing zu nutzen“, ergänzte Nils Hoesch. Ende Juni soll eine Veranstaltung mit Probefahrten und Registrierungsmöglichkeit für das my-e-car folgen, sofern die Situation es dann zulässt.

Das Wohnquartier Winzergarten auf dem Gelände der ehemaligen Bezirkskellerei Markgräflerland besteht aus fünf Mehrfamilien- und sechs Reihenhäusern mit 52 Wohnungen. „Es ist für beide Unternehmen das erste Wohnquartier mit einer Rundumversorgung bei Energie, Wärme und Mobilität aus einer Hand“, erläutert Hans-Christian Grützner. Ein erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk und eine Photovoltaikanlage erzeugen Wärme und Energie. Gute Dämmung und Dreifachverglasung sorgen für hohe Energieeffizienz. Der zweite – und letzte – Bauabschnitt soll im Juni fertig werden. Die Anwohner können das Elektroauto sowohl telefonisch als auch im Internet buchen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …