Markgräfler Bürgerblatt

Musikverein Bad Krozingen-Tunsel: Weihnachstreise um die Welt

Das Vorstandsteam mit dem neuen Ehrenvorsitzenden Michael Klein (2.v.l.). Bild: Brigitte Winterhalter

Bad Krozingen-Tunsel. Ein Jahr Dirigent Paul Johannes Burgert – beim traditionellen Weihnachtskonzert des Musikvereins Tunsel konnten sich die Gäste, darunter Bürgermeister Volker Kieber, in der vollbesetzten Festhalle vom Ergebnis intensiver Probenarbeit mit dem neuen Leiter des Orchesters überzeugen. Und so starteten die MusikerInnen zu einer Reise durch alle Herren Länder.
Gern gehört sind immer wieder Solostücke. Klarinettistin Laura Grotz und Flötistin Anna Ritzenthaler interpretierten einen Walzer aus der Filmtrilogie „Maxims Jugend“ des russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch. Wer von den BlasmusikerInnen kennt nicht Jan Von der Roost (Belgien) und Jacob De Haan (Niederlande)? Packende rhythmische Spielereien zeichnen  ihre Werke effektvoll und harmonisch aus.
Auf dem Programm standen auch Ehrungen. Claas Gerres und Nico Klaiber durften das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronce entgegennehmen. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden nach vierzigjähriger passiver Mitgliedschaft Peter Hilfinger, Gerhard Klein, Helmut Schillinger, Gertrud Specker und Wolfgang Winkler. Bereits fünfundzwanzig Jahre ist Holger Klein als Schlagwerker aktiv beim Musikverein Tunsel; Vorsitzende Sandra Hilfinger lobte ihn als zuverlässigen, stets gut gelaunten Musiker und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Aus der Hand des Verbandpräsidenten Bernhard Metzger erhielt Holger Klein die silberne Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände.
Eine ganz besondere Ehrung wurde Tenorhornist Michael Klein zuteil. Für seine Verdienste wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Musikvereins Tunsel ernannt. Bereits mit neun Jahren trat Michael Klein dem Musikverein bei und blieb bis heute seinem Instrument treu. Lange Jahre war er zweiter Vorsitzender, bevor er 1996 zum Ersten Vorsitzenden bzw. Präsidenten gewählt wurde. MusikerInnen und Publikum dankten dem Geehrten mit Standing Ovations. Zum Abschluss die geforderten Zugaben, darunter speziell für Michael Klein den „Deutschmeister Regimentsmarsch“. (BW)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …