Markgräfler Bürgerblatt

Musikschüler erfolgreich

Müllheim. Die städtische Musikschule Müllheim hat beim 22. Jugendwettbewerb des Markgräfler Musikverbandes folgende Preise erspielt: Als Schüler der Trompetenklasse von Gabriele Volk-Dittus erreichten Remi Hess (11 Jahre) mit 97 Punkten sowie Maximilian Kaldewey mit 92 Punkten das bestmögliche Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“. Die jüngsten Schüler der Trompetenklasse, Simon Paul und Oscar Ruiz-Ehrlich sowie Joao Brugger und Phil Cordes erreichten mit 88,3 bzw. 88,6 Punkten das Prädikat „mit sehr guten Erfolg teilgenommen“. Valerie Schirmer (8 Jahre) erhält Unterricht bei Klaus-Peter Hirt im Fach Fagott und erzielte mit 92,3 Punkten ebenfalls das bestmögliche Prädikat. Luis Wollenberg (11 Jahre) wird von Iris Gojowczyk im Fach Saxophon unterrichtet und erspielte sich mit 92 Punkten ebenfalls die bestmögliche Bewertung. Matti Goulesque (12 Jahre) ist Schüler von Martin Holschuh und hat mit 89 Punkten mit „sehr gutem Erfolg“ im Fach Posaune teilgenommen. In der Klarinettenklasse von Martin Litschgi erreichte Maxim Hess(13 Jahre) in der Kategorie „Solo“ 85,0 Punkte, Judith Hunzinger (13 Jahre) konnte 85,3 Punkte erzielen und Nora Weißenfeld  (9 Jahre) wurden 87,6 Punkte von 100 möglichen Punkten zugesprochen. Alle drei bekamen jeweils das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ zuerkannt.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …