Markgräfler Bürgerblatt

MTRA: High-Tech-Beruf mit besten Perspektiven

PD Dr. med. Christian Weißenberger, Leiter des Zentrum für Strahlentherapie in Freiburg. Foto: K. U. Wudtke

Freiburg. Medizinisch-Technische Radiologie AssistentenInnen (MTRA) sind in der Radiologischen Diagnostik, Nuklearmedizin oder Strahlentherapie ein zentraler Bestandteil moderner Patientenversorgung.
Fachpraxen wie das Freiburger Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie bieten ausgebildeten MTRA (m/w) die Perspektive auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit in Teil- oder Vollzeit bei einem Arbeitsklima, in dem persönliches Engagement und soziale Kompetenz höchste Anerkennung erfährt. Sie sind die ersten Ansprechpartner für den Patienten, bemühen sich, ihm die eventuelle Angst vor der anstehenden Untersuchung mit hochkomplexen, medizinischen Großgeräten zu nehmen, begleiten ihn während des gesamten Untersuchungs-Vorgangs. Erfahrene MTRA arbeiten weitgehend selbstständig und tragen dabei eine hohe Verantwortung.
„Wer über eine entsprechende Qualifikation verfügt, den freundlichen und sensiblen Umgang mit Patienten beherrscht und technikbegeistert ist, hat in unserem Zentrum für Strahlentherapie alle Chancen“, so PD Dr. med. Christian Weißenberger, Leiter des Freiburger Zentrums in der Wirthstraße.
Einrichtungen wie das Zentrum für Strahlentherapie bieten ausgebildeten MTRAs hervorragende Chancen.(rs)
Info/Kontakt: 0761 15 18 64-16, hougardy@stz-fr.de, Frau Kerstin Hougardy, Assistentin des Zentrumsleiters; www.stz-fr.de/stellenangebote

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …