Markgräfler Bürgerblatt

Mitgliederversammlung Gewerbeverein Müllheim

Erfolge und Herausforderungen

Müllheim. 43 stimmberechtigte Mitglieder und als prominentesten Gast Bürgermeisterin Astrid-Siemes-Knoblich konnte Tanja Schlageter, 1. Vorstandssprecherin des Gewerbevereins Müllheim bei der jüngsten Mitgliederversammlung begrüßen. Bei den Neuwahlen wurden sie und ihr Stellvertreter Dirk Dölker im Amt bestätigt.
Nach dem Jahresbericht des Vorstandes, dem Bericht des Kassenwartes und des Kassenprüfers und der Entlastung des Vorstandes schritt man zu den Wahlen, die von Karl Friedrich Eckert geleitet wurden. Iris Güniker übernahm neu das Amt des Kassenwartes, Waltraud Weitemeier ist als neue Vertreterin des Einzelhandels im Vorstand, wie auch Roland Zimmermann neu das Amt des Vertreters Handwerk übernahm. Andrea Engler-Waibel vertritt wie bisher den Wein, Marcus Ciesiolka die Gastronomie, André Kammüller, Jürgen Nafz und Mathias Brüning die Dienstleister. Michael Berger, bisher kommissarisch, ist nun ganz offiziell der Vertreter der Autobranche und Günther Schneider vertritt die Stadt. Alle Vorstandsmitglieder wurden per Akklamation einstimmig gewählt.

Zwar sei, so Tanja Schlageter, die finanzielle Situation des Vereins keineswegs angespannt, doch da es aufgrund der verschiedenen Aktivitäten immer mal wieder zu einer Unterdeckung gekommen sei und man dann an die Rücklagen hatte gehen müssen, sollten die Beiträge erhöht werden. Die vom Vorstand vorgeschlagene Beitragsordnung wurde einstimmig angenommen.
Neben der Eisbahn in der Vorweihnachtszeit gibt es weitere Aktivitäten, zum Beispiel verkaufsoffene Sonntage oder die erfolgreichen Einkaufsgutscheine, von denen 2014 insgesamt 3.464 Stück mit einem Gesamtwert von 47.074 Euro abgesetzt worden seien. Die Müllheimer Geschäftsleute tun etwas für ihre Stadt!“, fasst Frau Schlageter die Aktivitäten des 166 Mitglieder starken Vereins zusammen.

Hier setzte die Bürgermeisterin an. Sie redete einem generellen Strukturwandel der Innenstadt das Wort und forderte die Anwesenden auf, auch einmal „querzudenken“ – man müsse auf veränderte Zeiten eben auch neu reagieren. (MBB)

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …