Markgräfler Bürgerblatt

Mit „Wingsuit“ in den Tod gestürzt

Hartheim/Breisgau-Hochschwarzwald. Am Flugplatz Bremgarten im Markgräflerland ist Wochenende ein 39 Jahre alter Fallschirmspringer tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Kreis Tuttlingen war Teilnehmer an einem „Wingsuitcamp“ mit insgesamt 12 Springern am Hartheimer Flugplatz. Bei diesen Camps springen die Fallschirmspringer mit sogenannten „Wingsuits“ ab. Diese Fluganzüge ermöglichen den Sportlern einen Gleitflug, bevor die Springer schließlich mit dem Fallschirm landen. Angeblich stieß der Mann bei seinem Sprung in der Luft mit einem anderen Springer zusammen und wurde bewusstlos, so dass er seinen Fallschirm nicht mehr öffnen konnte. Der zweite Springer konnte nach der Kollision sicher landen. Das Springercamp wurde abgebrochen. Die Kripo Freiburg hat Ermittlungen aufgenommen. (MBB)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …