Markgräfler Bürgerblatt

Mit blauem Auge davon gekommen

BU: Weinbau-Vizepräsident Franz Benz (l.) und Geschäftsführer Peter Wohlfahrth stoßen auf einen „Jahrgang mit Anspruch“ an. Foto: Salzer-Deckert

Badens Winzer erlebten 2017 ein schwieriges Weinjahr

Freiburg. Die Winzer in Baden haben im vergangenen Jahr deutlich weniger Wein gelesen als 2016. Frost- und Wetterschäden hätten den Weinbau aber weniger stark in Mitleidenschaft gezogen als den Obstbau in der Region, so Vizepräsident Franz Benz aus Oberkirch/Ortenau und Geschäftsführer Peter Wohlfarth vom Badischen Weinbauverband in Freiburg.

Dank der guten Witterung zum Herbst 2017 hin habe man trotz der geringen Mengen erfreulich „fruchtige, lebendige“ Weine „mit Anspruch“ lesen können, so Benz. „Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen.“

Für das laufende Jahr könne der Verbraucher mit stabilen Preisen beim badischen Wein rechnen, so Peter Wohlfahrt. Insgesamt haben Badens Winzer im Herbst 2017 rund 99,1 Mio. Liter Wein gelesen (2016: 129,3 Mio. Liter). Der Durchschnittsertrag pro Hektar Rebfläche lag bei 65,4 Liter (2016: 83,5 l). (RD)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …