Markgräfler Bürgerblatt

Medizin-Forum in der Angell Akademie: „Schulterschmerz – was tun?“


Daniel Klein, Physiotherapeut des Zentrums „Movin am Lorettoberg“ und Dr. Steffen Schneider, Schulterspezialist und Oberarzt am Lorettokrankenhaus in Freiburg stellen sich im 3. Medizin-Forum am 22. Februar den Zuhörer-Fragen. Fotos: privat

Freiburg. Moderne Medizin ist hoch komplex; sie kommt dann richtig gut zum Tragen, wenn Diagnostik und Therapie in einem Kompetenz-Netzwerk angeboten werden, denn weder Ärzte noch Physiotherapeuten beherrschen die Materie alleine, der betroffene Patient erwartet, dass sie sich um ihn kooperativ bemühen.
Zum 3. Medizin-Forum „Schulterschmerz – Was tun?“ am Mittwoch, 22. Februar, 18 Uhr, laden das Physiotherapiezentrum „Movin am Lorettoberg“®, das Freiburger  Lorettokrankenhaus im RKK Klinikum und die Physiotherapieschule der Angell-Akademie Freiburg in die Aula der Angell Akademie, Kronenstraße, ein.
Experten informieren über Ursachen, moderne Diagnostik und aktuelle Behandlungs-Methoden bei Schulterbeschwerden. Schwerpunkt des Abends wird sein, wann ein operativer Eingriff vermeidbar beziehungsweise ratsam ist. Während der vier Vorträge wird erkennbar, wie Ärzte und Physiotherapeuten sowohl bei der konservativen Therapie als auch nach operativen Maßnahmen zum Wohle der Patienten zusammenarbeiten.
Daniel Klein, Physiotherapeut des Therapiezentrums am Lorettoberg und Spezialist für Schulter-Therapie, zeigt auf, was mit konservativer Physiotherapie erreicht werden kann und wo deren Grenzen sind. Dr. med. Martin Klein, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, stellt in seinem Vortrag die Möglichkeiten ärztlicher Diagnostik und Therapie dar, aber auch deren Grenzen, zum Beispiel die aus ethischen Gründen.
Der Schulterspezialist und Leitende Arzt der Schulterchirurgie am Freiburger Lorettokrankenhaus, Dr. med. Steffen Schneider, spricht zum Thema „Wann ist eine OP sinnvoll und auch unausweichlich und welche OP-Methoden gibt es?“. Caroline Schmelzle, Physiotherapeutin B.A., referiert, wie eine Nachbehandlung nach einer Operation aussehen kann und was dabei zu beachten ist.
Neben den Experten-Vorträgen werden neue Mess-Methoden demonstriert, mit denen der Verlauf einer Therapie dokumentiert werden kann. Schüler und Studenten der Physiotherapieschule der Angell-Akademie stellen den Ausbildungsgang zum Beruf des Physiotherapeuten vor. Zum Abschluss des Forums besteht die Möglichkeit, offen gebliebene Fragen zu erörtern. (rs)
Eintritt frei, aufgrund der begrenzten Kapazität Anmeldung erforderlich unter 0761  707 33 66 oder kontakt@movin-freiburg.de
Info: www.movin-freiburg.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …