Markgräfler Bürgerblatt

Max-Planck-Realschule: Rektor ter Wolbeek geht in den Ruhestand

Abschied von Rektor Albert ter Wolbeek: (v.l.) Konrektorin Nanni Laupheimer, Eberhard Claus, Schulamtsdirektorin Angelika Pummer, Rektor Albert ter Wolbeek, Schulrätin Barbara Wunsch-Ramsperger, Bürgermeister Volker Kieber und Gewerbeverbandsvorsitzender Peter Lob. Foto: privat

Bad Krozingen. Respekt, Hochachtung und Dank wurden dem Schulleiter der Bad Krozinger Max-Planck-Realschule bei seiner offiziellen Verabschiedung in den Ruhestand entgegengebracht. Freunde, Berufskollegen, das Lehrerkollegium, Schüler, Gemeinderäte und Vertreter der Stadtverwaltung sagten Albert ter Wolbeek auf persönliche und herzliche Weise „Lebewohl!“.
Nach Zwischenstopps in Kandern, an der Wentzinger-Realschule in Freiburg und der Emil-Thoma-Realschule, kam Albert ter Wolbeek im August 1992 als Rektor an die Max-Planck-Realschule nach Bad Krozingen und war seit 1996 zusätzlich Geschäftsführender Schulleiter. „Du warst nicht nur Chef, sondern auch Kollege und Freund, der immer ein offenes Ohr hatte“, so Konrektorin Nanni Laupheimer in ihrer Rede. „Du hast den Beruf gelebt und geliebt – und genau das zum Ausdruck gebracht.“
Bürgermeister Volker Kieber dankte Albert ter Wolbeek für seinen „Einsatz und Herzblut: „Sie haben unter anderem als Kreisrat wesentlich dazu beigetragen, dass das Kreisgymnasium 1993 nach Bad Krozingen kam. Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung war immer von Kollegialität und Kooperation geprägt“, so Bürgermeister Kieber. „Ihre menschliche und freundliche Art empfand ich immer als sehr angenehm.“ Mit Blumen, Liedern des Lehrerchors und vielen guten Wünschen wurde der sichtlich bewegte Albert ter Wolbeek verabschiedet.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …