Breisach Aktuell

Martin-Schongauer Gymnasium

Mit den Urkunden Schulleiter Winfried Wagner und Principal M.Guy Chenal. Foto: HL

Europa bedeutet: aufeinander zugehen

Breisach. Das Martin-Schongauer Gymnasium (MSG) in Breisach spielt eine Vorreiterrolle: Es ist eines von 17 Gymnasien in Baden-Württemberg, das den bilingualen Weg eines Europäischen Abiturs (Europäisches Baccalauréat = BAC) anbietet. Die Absolventen dieser Schulform erreichen damit eine von allen EU-Ländern anerkannte allgemeine Hochschulreife.

Wesentlicher Bestandteil dieser Schulform ist die „Mehrsprachigkeit“. Die erste Sprache hat dann Muttersprachen-Niveau. Weitere Sprachen werden im Leistungskurs vermittelt. Die Schüler werden befähigt, komplizierte Texte zu verstehen, zu interpretieren und zu übersetzen. Beim rein „Deutschen Abitur“ wird ein so fundiertes Wissen einer Fremdsprache üblicherweise nicht gefordert.

Breisach als erste Europastadt pflegt seit vielen Jahren eine enge Freundschaft mit dem Nachbarland Frankreich und so ist es nicht verwunderlich, dass am Martin-Schongauer Gymnasium ein deutsch-französischer Abschluss (Abi + BAC) ermöglicht wird. Es ist eine sehr wichtige pädagogische Arbeit, dass den Schülern neben der Mehrsprachigkeit auch das Verständnis für französische Kultur vermittelt wird. Am Ende der 6. Klasse werden die sprachlichen Grundlagen geschaffen. Dabei sind Schüleraustausch, Begegnungen und gemeinsame Projekte ein wichtiger Baustein.

Am 17. Januar trafen sich Schüler der 6. Klasse des MSG-Breisach mit gleichaltrigen Schülern des „Collége du Bernstein“ aus Dambach zu einer ersten Begegnung und Kontaktaufnahme. Trotz der Unterschiedlichkeit beider Länder können durch gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme Brücken überwunden werden.

Projektleiter Bernhard Thill erinnerte an den am 22. Januar 1963 unterzeichneten Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit. Der Vertrag wurde im Rahmen eines Festaktes im Elysée-Palast vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer besiegelt. Symbolisch steht dieser Vertrag auch für die Versöhnung beider Völker und für Freundschaft, insbesondere der Jugend.

So wurde bei diesem gemeinsamen Treffen mit der Überreichung einer Urkunde, dem offiziellen Kooperationsvertag mit dem Collège du Bernstein aus Dambach und dem Martin-Schongauer Gymnasium, die gute Zusammenarbeit der beiden Schulen besiegelt. Ein sichtbares Zeichen, dass Europa nicht nur eine Idee ist, sondern von Werten, Respekt, Fairness und Toleranz begleitet wird und das auf allen wirtschaftlichen und politischen Ebenen ein „Vereintes Europa“ gelebt wird. (HL)

 

 

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …