Markgräfler Bürgerblatt

Markgräfler Luftsportverein e.V. Müllheim

Gruppenbild mit Flugzeug: die Teilnehmer des Pfingstfluglagers des Luftsportvereins Müllheim. Fotos: privat

Segelflugtraining beim 22. Pfingstfluglager

Müllheim. Zum mittlerweile 22. Mal hat kürzlich wieder das Segelflugtrainingslager des Markgräfler Luftsportvereines e.V. Müllheim stattgefunden. Wie in den vergangenen Jahren konnten auch wieder einige Teilnehmer von der benachbarten Sportfluggruppe „Immelmann“ aus Bremgarten begrüßt werden.
Den Piloten gelangen zum Teil recht große Flüge, die sie in den Nord-Schwarzwald oder in das Schweizer Jura führten. So flogen einige Piloten bis Pforzheim oder Grenchen, an einem Tag insgesamt über 300 Kilometer. Dabei waren sie manchmal bis zu 6 oder 7 Stunden unterwegs. An den thermisch weniger guten Tagen, kamen die Flugschüler für kurze und nahe Übungsflüge voll auf ihre Kosten. Der erst 15-jährige Flugschüler Toni Breuer aus Badenweiler-Sehringen konnte erfolgreich seinen allerersten Alleinflug und damit die A-Prüfung absolvieren. Diese beinhaltet drei Starts und Landungen, geschleppt an der Startwinde, unter Aufsicht von zwei Fluglehrern.
Insgesamt rund 35 Teilnehmer flogen mit zehn Segelflugzeugen sowie Motorseglern und Ultraleichtflugzeugen täglich in der Ausbildung oder zum Training. Insgesamt wurden etwa 250 Flüge in dieser Woche durchgeführt, dabei waren die Flugzeuge über 100 Stunden in der Luft.
Organisiert, geplant und durchgeführt wurde dieses Trainingslager wie in den vergangenen Jahren vom 1. Vorsitzenden Arno Breitenfeld (Müllheim), der wieder viel Wert auf gemeinschaftliche Aktionen legte. Nach einem gemeinsamen Frühstück aller Teilnehmer jeden Morgen im Clubheim wurde nach einem Wetter- und Organisationsbriefing mit dem Fliegen begonnen. Je nach Wetter wurde entweder ausgebildet oder Streckensegelflug trainiert. Der Tag wurde jeweils mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen.
Am Abschlussabend fanden sich insgesamt gut 40 Personen zusammen, die gemeinsam feierten. Das Trainingslager fand große Zustimmung, sodass sich alle auf 2016 freuen. Höhepunkt der Saison ist das alljährliche Müllheimer Flugplatzfest, das traditionell am letzten Augustwochenende (30.8.) durchgeführt wird. Am Vorabend spielt die Gruppe „Faltenrock“ aus Neuenburg ein Live-Konzert unter dem Motto „Rock im Hangar“.

Alleinflieger Toni Breuer (l) mit Fluglehrer Arno Breitenfeld (M) und Ausbildungsleiter Bernd Heuberger (r).

Alleinflieger Toni Breuer (l) mit Fluglehrer Arno Breitenfeld (M) und Ausbildungsleiter Bernd Heuberger (r).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …