Breisach Aktuell

Für wen wir arbeiten: Leserumfrage

Jennifer Thoma macht das „Bürgerblatt“ zum Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung. Foto: Katharina Hirt Fotografie + Grafikdesign

Jetzt wird’s wissenschaftlich!

Müllheim. Das „Markgräfler Bürgerblatt“ und seine Schwesterpublikation „Breisach Aktuell“ sind Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung. In ihrer Bachelor-Arbeit will Jennifer Thoma – sie studiert Mediapublishing an der Hochschule der Medien in Stuttgart – der Frage nachgehen „Was sind die Vorteile von Print – warum lesen Sie Print und wie lange werden Sie es noch tun?“
Mediapublishing ist ein Verlagsstudiengang, in dem unter anderem der Weg einer Zeitung von der Konzeption über die Erstellung bis hin zu ihrer Verbreitung, in gedruckter und digitaler Form, behandelt wird. Momentan herrscht in der Medienlandschaft Unsicherheit – wie geht es weiter? Welche Informationsquellen werden überleben? Warum wenden sich Nutzer dieser und nicht jener Erscheinungsform zu?
Die Bachelorarbeit Jennifer Thomas beschäftigt sich mit der „Erforschung der Motivlage von Anzeigenkunden im Printbereich – dargestellt anhand der Anzeigenblätter „Markgräfler Bürgerblatt“ und „Breisach aktuell“ in Müllheim und Breisach“. Und Frau Thoma hat gute Gründe, warum sie sich für die Suche nach der Antwort auf diese Frage gerade diese zwei erfolgreichen Anzeigenblätter ausgesucht hat: „Kein Unternehmen schaltet seine Werbung in einer Publikation ohne die entsprechende Leserschaft“, sagt sie und fährt fort: „Deswegen möchte ich im Rahmen meiner Arbeit wissen, wer die Leser des Markgräfler Bürgerblatts und von Breisach Aktuell sind?“
Dies geschieht mithilfe eines Fragebogens und mithilfe der Leser und Nutzer der beiden Blätter: „Ich hoffe dabei auf Ihre Unterstützung“, wendet sich Jennifer Thoma direkt an die Leser von „Markgräfler Bürgerblatt“ und „Breisach Aktuell“, „bitte nehmen Sie sich etwas Zeit und füllen meinen Fragebogen aus. Dies wird ungefähr 20 Minuten dauern. Um Ihre Antworten in meine Bachelorarbeit übernehmen zu können, bitte ich Sie, mir innerhalb der nächsten zwei Wochen zu antworten. Selbstverständlich werden Ihre Angaben anonym behandelt!“
Wer mitmachen will – und nicht nur Jennifer Thoma, sondern auch die Teams der beiden Blätter hoffen auf rege Teilnahme – findet den Fragebogen unter https://de.surveymonkey.com/r/8ST2BTP. Schon jetzt: „DANKE für Ihre Teilnahme!“ – wir werden Sie über das Projekt auf dem Laufenden halten.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …