Breisach Aktuell

Marius Werz erkämpft sich Bronze

Karate Dojo Breisach

In Erfurt/Thüringen fanden die deutschen Karatemeisterschaften des deutschen Karateverbandes für Schüler, Jugend und Junioren statt.

 

Wegen den Weltmeisterschaften in Bremen hat sich der DKV entschlossen, an zwei Tagen diese gemeinsame Meisterschaft durchzuführen. Am Samstag waren 1200 Karatekas am Start. Auf acht Kampfflächen wurde die deutschen Meister in Kata (Perfektionsübung) und Kumite (freier Kampf) ermittelt. Am Samstag Jugend und Junioren und am Spätnachmittags fanden dann noch die Mannschaftsbegegnungen im Kata statt. Insgesamt gingen 24 Mannschaften aus 16 Bundesländern an den Start, darunter das Siegerteam aus Baden-Württemberg Breisach/Bad Säckingen. Nach vier gewonnenen Kämpfen stand man im Finale der Mannschaft von Germersheim (Rheinland-Pfalz) gegenüber. Mit Marius Werz vom KD Breisach, der die Mannschaft führte, mussten sie sich mit 3:2 geschlagen geben, und belegte einen sehr guten zweiten Platz.

Am Sonntag wurden dann die Einzelwettkämpfe der Schüler ausgetragen, und es begann mit Kata. 48 junge Karatekas waren am Start, aufgeteilt in zwei Pools. Marius Werz und sein Trainer Josef Faller waren voll motiviert und als Baden-württembergischer Landesmeister waren für ihn die Erwartungen natürlich hoch. Die erste Begegnung konnte er gleich mit 5:0 Punkten für sich entscheiden. Nach vier Siegen ging es um den Poolsieg, und da musste sich Marius trotz sehr guter Leistung dem Bremer Kämpfer 1:4 geschlagen geben. Vier der fünf Kampfrichter hatten wohl was gegen Baden- Württemberg. In der Begegnung um Platz 3 zeigte Marius nochmal seine ganze Stärke und besiegte seinen Gegner aus Erfurt mit 4:1. Er erkämpfte sich einen hochverdienten dritten Platz im Einzel, und einen zweiten Platz im Team – da ist auch sein Trainer voller Stolz, ebenso auch seine Eltern, die als Betreuer eine wichtige Funktion haben. Insgesamt zeitigten die Athleten des Landesverbandes Baden-Württemberg mit 4x Gold, 5x Silber und 19x Bronze ein Klasse Ergebnis; trotz der meisten Medaillen war das aber nur Platz 4 in der Gesamtwertung.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …