Markgräfler Bürgerblatt

„Man kennt sich – man trifft sich“

Müllheimer Bewegungstreff im Freien ist auch ein Begegnungsort

Müllheim. Vor über fünf Jahren gegründet, entwickelte sich der Müllheimer Bewegungstreff im Freien zu einer Erfolgsgeschichte. Rund 40 Teilnehmer trafen sich Anfang Juli im Müllheimer Blankenhornpark um gemeinsam mit der Bewegungsbegleiterin Ursula Müller ihre wöchentlichen Bewegungsübungen, durch die eine bessere Balance, eine Stärkung der Muskulatur und eine insgesamt bessere Beweglichkeit erreicht werden sollen, einzuüben und in netter Gesellschaft durchzuführen.

Regelmäßig besuchen den Bewegungstreff dreißig bis vierzig Personen – an besonders guten Terminen konnten sogar schon bis zu fünfzig Teilnehmer gezählt werden. Die positive Resonanz über viele Jahre hinweg war für alle Verantwortlichen rund um den Bewegungstreff, den das Generationen Netz Müllheim in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Müllheim e.V. Ende Juni 2014 ins Leben gerufen hatten, auch ein Anlass zum Feiern. Im Anschluss an die Übungen wurde im Restaurant Café „La dolce Vita“ bei Bruschetta und Antipasti mit Wasser und Fruchtsäften angestoßen. Der Müllheimer Bewegungstreff entwickelte sich im Laufe der Jahre auch zu einem Begegnungsort. „Man kennt sich und man trifft sich – und freut sich über ein kurzes Schwätzchen bei spontanen Begegnungen in der Stadt“, berichtete eine Teilnehmerin während der Jubiläumsfeier. Das diese Begegnungen möglich werden, liegt vor allem am Engagement von fünf ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Seit gut drei Jahren wird Ursula Müller als Mitinitiatorin des Bewegungstreffs unterstützt durch vier weitere Bewegungsbegleiter_innen: Rita Danner, Helga Karcher, Hannelore Müller und Miquel Solbes. Die Bewegungsbegleiterinnen absolvierten eine eintägige Ausbildung beim Gesundheitsamt des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald. Vom Landkreis werden auch jährlich Fortbildungen angeboten. Frank Schamberger, Abteilungsleiter Soziale Dienste beim DRK-Kreisverband dankte den Bewegungsbegleiter_innen im Namen des DRK mit einem Blumen- bzw. Weinpräsent. „Es ist wichtig auch im Alter in Bewegung zu bleiben – sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden der Generation 60plus in Müllheim“, betonte Frank Schamberger in seinen kurzen Dankesworten. Der Müllheimer Bewegungstreff war für den DRK-Kreisverband auch ein Pilotprojekt. Mittlerweile hat das Rote Kreuz im Rahmen des von der Glückspirale geförderten Projektes „LeFit – für mehr Lebensqualität und Fitness im Alter“ zwei weitere Bewegungstreffs in Bad Krozingen und Heitersheim ins Leben gerufen. Ein weiterer im Kurpark Badenweiler befindet sich derzeit in Planung. Bernd Jahn als Vertreter vom Generationen Netz und Lisa Holzheimer vom Stadtjugendreferat wohnten der Jubiläumsveranstaltung ebenfalls bei. Die Bewegungsbegleiter_innen im Landkreis arbeiteten nach dem Konzept der „5 Esslinger“, einem Konzept für die „Generation 50plus“, das von Herrn Dr. Martin Runge aus Esslingen eigens und gezielt für ältere Menschen entwickelt wurde. Das Konzept scheint aufzugehen und viele Teilnehmer konnten im Laufe der Jahre Fortschritte hinsichtlich Ihrer Fitness und Gesundheit machen. Der Bewegungstreff findet immer montags um 10 Uhr im Müllheimer Bürgerhauspark beim Adolf-Blankenhorn-Denkmal statt – immer im Freien, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Das Bewegungsprogramm stellt keine besonderen Anforderungen und eine Sportkleidung ist nicht erforderlich. Die Übungen dauern ca. 30 Minuten, wer dann noch möchte, kann noch bei einem anschließenden zügigen Spaziergang von nochmals 30 Minuten mitmachen. Freude und der Spaß an der Bewegung, sowie der soziale Aspekt, Begegnungen mit Gleichgesinnten, ungezwungener Austausch und interessante Kontakte sollen beim „Bewegungstreff im Freien“ im Vordergrund stehen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Das Generationen Netz Müllheim und der DRK-Kreisverband Müllheim suchen noch weitere Bewegungsbegleiterinnen – der Aufbau eines zweiten Bewegungstreffs in Müllheim, der dann nachmittags im Hebelpark stattfinden soll, ist angedacht. Ursula Müller vom Generationen Netz Müllheim, Telefon 07631/9362756, sowie Lucia Hagen und Frank Schamberger von der DRK-Servicestelle Seniorenarbeit, Telefon 07631/1805-15, E-Mail servicestelle@drk-muellheim.de, stehen bei Fragen und für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

Bildtext:

 

Bild 1-3:

Rund dreißig bis vierzig Teilnehmer nutzen regelmäßig die Gelegenheit, um sich mit gezielten Bewegungsübungen, durch die eine bessere Balance und Koordination, sowie eine Stärkung der Muskulatur und eine bessere Beweglichkeit erreicht werden sollen, im Müllheimer Blankenhornpark fit zu halten. Foto: DRK-KV Müllheim.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …