Markgräfler Bürgerblatt

Magnet Müllheim

Müllheim. Seit 25. Mai rollen auf dem ehemaligen Pfunder-Areal die bagger: der Abriss für den „Magneten Müllheim“ hat begonnen und soll bis Mitte Juni beendet sein.

Auf dem rund 2.260 m² großen Gelände plant die Pebako-Gruppe einen futuristischen Komplex und bietet dort Gewerbeflächen in einer 1A-Lage für eine breite Palette von Dienstleistungen an. Unter anderem soll hier ein Rooftop-Restaurant mit Dachterrasse und Blick nach Badenweiler und ein Fitness-Loft eröffnen.

Abriss Pfunder-Areal in vollem Gange

Das Konzept bündelt vielfältige Bedarfe an einem wichtigen Knotenpunkt Müllheims und ist ein Meilenstein der städtebaulichen Entwicklung. Die Müllheimer Bevölkerung konnte im vergangenen Jahr ihr Wünsche zum Projekt innerhalb einer Umfrage einbringen

Der „Magnet“ liegt direkt gegenüber der Mediathek am Kreisverkehr, auf den die Schwarzwaldstraße von der B3 kommend trifft und Richtung Westen nach Badenweiler weiterführt. Das Gebäude ist durch ausreichend vorhandene Parkplätze in der mehrstöckigen Tiefgarage bestens zu erreichen. Umgeben ist das künftige Gebäude von Schulen: Der Georg-Kerschsteiner-Schule, dem Wirtschaftsgymnasium, der Alemannen-Realschule, dem Markgräfler Gymnasium, der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule, der Gemeinschaftsschule Adolph Blankenhorn, und der Freien Waldorfschule Markgräflerland. Und grenzt an Müllheims Innenstadt. Das Rathaus, das Finanzamt, das Landratsamt und die Helios-Klinik liegen ebenfalls in direkter Nachbarschaft.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …