Breisach Aktuell

Lothar Neumann feierte seinen 80. Geburtstag

v. l.: Bürgermeister Oliver Rein, Christl Neumann, der Jubilar Lothar Neumann und Bürgermeister Benjamin Bohn. Bild: BA

 

Lothar Neumann wurde anlässlich seines 80. Geburtstages im Rahmen einer Feierstunde im Breisacher Bürgersaal geehrt.

Bürgermeister Oliver Rein hat Lothar Neumann im Rahmen einer Feierstunde zum Geburtstag gratuliert und sein bürgerliches ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Im Beisein seiner Familie, aber auch zahlreichen Weggefährten, Freunden und Vertreter der Verwaltung konnte Rein die vielen Stationen im Leben von Lothar Neumann erzählen. Es ist am 2. November 1936 als ältester von insgesamt drei Brüdern in Altenburg in Thüringen geboren und 1937 nach Meerane in Sachsen umgezogen. Nach den Kriegswirren und Ausbildung zum Webereifachmann hat Lothar Neumann in Münchberg Oberfranken an der Textilfachingenieurschule studiert und als Ingenieur abgeschlossen. In diesem Zusammenhang hat er 1959 seine Frau Christl kennen gelernt. Sie haben es dann in der damaligen DDR nicht mehr ausgehalten und sind ins Wiesental gezogen. Angefangen hat er dann bei der Zell Schönau AG, die ihn dann 1966 nach Breisach geführt hat. Die Textilbranche hat er dann als Geschäftsführer von mehreren Textilunternehmen bis zu seinem Ruhestand bearbeitet.
Rein ging dann in seiner Laudatio auf die vielen Ehrenämter ein, die Lothar Neumann seit seinen ersten Tagen in Breisach bekleidet hat. Es begann im Tennisclub 1971 als Vorsitzender des Festkomitees. Über die 6-jährige Tätigkeit des Schriftführers  und 4-jährige Aufgaben als 2. Vorsitzender hat er dann vierzehn Jahre als erster Vorsitzender bis 2001 fungiert. Seit 2000 arbeitet er am Runden Tisch für Mitmenschlichkeit mit. Er ist aber auch als aufgeschlossener Bürger bei folgenden Aktionen beteiligt gewesen: 1999 bis 2002 – Mitarbeit am Stadtmarketingkonzept, 2007 bis 2010 – Mitarbeit in der Zukunftswerkstatt, 2007 bis 2012 – Helferkreis des Alten- und Pflegeheims Breisach, 2008 bis 2010 – Mitarbeit „Gesund aufwachsen in Breisach“, seit 2009 – Mitarbeit Arbeitskreis für Kinder und Jugendliche, seit 2009 – Mitarbeit und Vorstandsmitglied des Seniorenbeirats, seit August 2016 – Mithilfe Verkauf im Tafelladen. Rein würdigte im Besonderen die Gründung der Interessensgemeinschaft Breisacher Vereine, der er als 1. Vorsitzender seit Gründung im Jahr 1997 bis Januar 2012 vorstand. Und dann natürlich die Bürgerinitiative für eine verträgliche Retention Breisach/Burkheim, die er seit Gründung im Jahre 1999 als 1. Vorsitzender vertritt. Hier geht Rein auf den großen zeitlichen Aufwand und auf das hohe Fachwissen von Neumann ein. Folgerichtig ist Lothar Neumann bereits schon ausgezeichnet worden: 1993 Verdienstnadel des badischen Tennisverbandes, 2002 Verdienstmedaille der Stadt Breisach, 2005 Bürgerpreis Sparkasse Staufen-Breisach für Bürger-Engagement, 2007 „ECHT GUT“ im Ehrenamt durch Ministerpräsident Günter Oettinger, 2008 Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg, 2009 Bürgerpreis für BI und im September 2016 war Lothar Neumann beim Bürgerfest des Bundespräsidenten als Auszeichnung für seine ehrenamtliche Tätigkeit eingeladen. Zusammengefasst fasste Rein im Allgemeinen zusammen: Lothar Neumann sieht nicht das ICH, sondern das WIR und ist gemeinwohlorientiert. Er ist ein sehr akribischer Arbeiter, hat hohen Sachverstand und ist ein kritischer Bürger im besten Sinne. Er ist fast in jeder Gemeinderatssitzung dabei, ist überall in der Stadt zu finden, wo es etwas gilt mitzubestimmen und mischt sich ein im besten Sinne.
Bürgermeister Benjamin Bohn aus dem Nachbarort Vogtsburg würdigte Lothar Neumann für sein ehrenamtliches Engagement über die Stadtgrenzen hinaus. Er setzt sich mit der BI auch für die Nachbarstadt Vogtsburg und insbesondere für den Stadtteil Burkheim ein.  Dafür überreichte Bohn eine Burkheimer Ansicht als präsent.
Lothar Neumann dankte in seiner ergriffenen Ansprache zuerst seiner lieben Frau Christl und seine Töchtern mit Familien, dann den vielen Partnern bei der Stadt und in den Vereinen sowie den vielen Weggefährten, die ihn unterstützt haben. Abschließend beim Umtrunk merkte Lothar Neumann scherzhaft an, dass er am Nachmittag noch die morgige Vorstandssitzung der BI vorbereiten müsse.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …