Markgräfler Bürgerblatt

„Lokale Helden in digitalen Zeiten“ – Erfolgreiche Informationsveranstaltung der Müllheimer Verlagsgesellschaft

  • 01_Helden
    Fotos: MBB
  • Standbild001b
  • Standbild001d
  • Standbild001f
  • Standbild001g
  • Standbild002
  • Standbild009
  • Standbild012
  • Standbild013
  • Standbild023
  • Standbild024
  • Standbild027
  • Standbild030
  • Standbild031
  • Standbild001

„Die Welt beneidet Deutschland um seinen Mittelstand, denn dieser Mittelstand ist das erfolgreiche Rückgrat der deutschen Wirtschaft!“ Dieses Credo ist allenthalben zu hören. Grund genug, für die Müllheimer Verlagsgesellschaft mbH, sich in einer Veranstaltung diesen „lokalen Helden“ zuzuwenden, die sich in einer digitalen Welt immer neuen Herausforderungen stellen müssen.
151 Unternehmen waren von den Mitarbeitern des Verlagshauses eingeladen worden, um an Bord des Fahrgastschiffes „Weinland Baden“ in Breisach eine Präsentation Werner Jeronos, Geschäftsführer von The Media Sales Group aus Erlangen, zu hören. Jerono, seit mehr als 18 Jahren im Mediengeschäft tätig, befasste sich mit der Positionierung von kleinen und mittleren Unternehmen im digitalen Zeitalter. Sein Vortrag gab einen Überblick über Themen wie „Warum wirbt man?“, „Wie wirkt Werbung?“, „Welche Werbung macht Sinn?“, „Wie werbe ich im digitalen Zeitalter“ und „Welche Medien werden genutzt – Wochenblätter, Onlinewerbung, Video, Mobile“.

Kurzweilig, hintergründig und eindringlich führte Werner Jerono den Anwesenden – im Verlauf des Tages besuchten gut 180 interessierte Besucher die drei Einzelveranstaltungen auf der „Weinland Baden“ – vor Augen, dass auch ein lokal agierendes Unternehmen sich nicht den sich ständig wandelnden Anforderungen des digitalen Zeitalters entziehen kann.

Schon bei der Begrüßung hatte Andreas Dewaldt, Verlagsleiter bei der Müllheimer Verlagsgesellschaft mbH und verantwortlich für die Blätter „Breisach aktuell“ und „Stadtanzeiger Breisach“, darauf hingewiesen, dass der oft strapazierte Spruch „every business is local“ durchaus seine Berechtigung hat: Gerade der aktive, agile lokale Mittelstand müsse sich dort präsentieren, wo sich der Kern seiner Kunden befinde – vor Ort, in der Umgebung seines Heimatortes, im näheren Umland. „Was“, so Dewaldt, „erfüllt diesen Anspruch besser als ihr lokales Anzeigenblatt?“ Hier werde, so der Verlagsleiter weiter, Waren- und Dienstleistungsinformation mit lokalen Nachrichten kombiniert und somit ein interessanter, aktueller Mix an Wissenswertem der Regio präsentiert.

Doch heute genügt die traditionelle Printwerbung nicht mehr allein: Internet, Smartphones, Tablets machen neue Formen der Eigendarstellung notwendig – vom Werbespot über den Imagefilm bis zum App, das die direkte geschäftliche Kommunikation zwischen Kunde und Betrieb ermöglicht. Hier konnte das Verlagshaus mit seinen Schwesterbetrieben ein breites Angebotsspektrum für praktisch alle relevanten Kundenbedürfnisse vorlegen: Die Müllheimer Verlagsgesellschaft mit „Breisach aktuell“, „Stadtanzeiger Breisach“ und „Markgräfler Bürgerblatt“ ist in der Lage, mit ihren Angeboten im Bereich Print, im digitalen Bereich sowie Videoproduktionen, Kreativspots, Business-Apps und Videomarketing jeden Kundenwunsch professionell erfüllen.

Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistungen, der gesunde lokale Mittelstand eben, war versammelt und seine Vertreter nutzten die Veranstaltung nicht nur zur „Wissensammlung“, sondern auch, um Kontakte zu knüpfen, Hintergrundinformationen zu erfahren, Angebote zu checken und gute Gespräche mit „Mit-Unternehmern“ zu führen. „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der ich in jeder Hinsicht viel erfahren habe“, schwärmte eine Unternehmerin. Dass dies keine leeren Worte waren belegt die Tatsache, dass die letzten Gäste das Fahrgastschiff „Weinland Baden“ erst nach 23 Uhr verließen…

Standbild001b Standbild001 Standbild031 Standbild030 Standbild027 Standbild024 Standbild023 Standbild013 Standbild012 Standbild009 Standbild002 Standbild001g Standbild001f Standbild001d

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …