Breisach Aktuell

Logistik im Mittelpunkt

Bild v. l.:Marcel Schwehr MdL, Dr. Patrick Rapp MdL, Nicole Razavi MdL, Bettina Meier-Augenstein und Martin Kuttler auf dem Lagerhaus des Breisacher Rheinhafens.

CDU-Abgeordnete informieren sich im Rheinhafen Breisach

Der Breisacher Rheinhafen ist einer von fünf baden-württembergischen Häfen am Rhein.

Die Binnenschifffahrt steht zwar selten in der Öffentlichkeit, dennoch ist sie ein wichtiger Verkehrsträger. Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Patrick Rapp informierten sich daher die CDU-Abgeordneten aus dem baden-württembergischen Verkehrsausschuss, Nicole Razavi, Bettina Meier-Augenstein, Marcel Schwehr am Breisacher Rheinhafen über das Potential und die Probleme der Binnenschifffahrt.

Aktuell werden 70% der Güter in Deutschland mit dem LKW transportiert, 18% mit der Bahn und 12% mit dem Schiff. „Das Binnenschiff ist das kostengünstigste und das ökologischste Verkehrsmittel“, so der Geschäftsführer des Breisacher Rheinhafens, Martin Kuttler. Zwischen 700.000 und 1,1 Millionen Tonnen Güter werden hier jährlich umgeschlagen. Die Abgeordneten Razavi und Rapp unterstrichen, dass die Schifffahrt auch in der Öffentlichkeit einen höheren Stellenwert verdient habe, vor allem vor den steigenden Transportzahlen im Gütervekehr. Der CDU sei wichtig, die Wirtschaftsverkehre zu stärken. Ein Binnenschiff könne bis zu 120 bis 150 LKWs ersetzen. Wichtig, so Kuttler, sei für den Hafen auch der Weiterbau der B31 West, um den Umschlag zwischen den Verkehrsträgern zu verbessern. Das Einzugsgebiet des Breisacher Hafens reicht von Lahr bis nach Heitersheim und im Osten bis an den Bodensee.

Im Anschluss an den Besuch im Rheinhafen trafen sich die Abgeordneten mit Vertretern aus der Logistik zu einem Austausch.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …