Markgräfler Bürgerblatt

Liederkranz Staufen: Feuchtes Mai-Singen

Trotz Regens unverdrossen bei Stimme: Die Sänger des Liederkranz Staufen beim traditionellen Mai-Singen. Foto: privat

Staufen. Der Liederkranz ließ sich vom strömenden Regen am Morgen des 1. Mai nicht davon abhalten den „Wonnemonat“ musikalisch zu begrüßen.
Wie es langjährige Tradition ist, begannen die Sänger schon am frühen Morgen mit ihrer Tour durchs Städtle. Dieses Jahr wurden die Staufener vom Untermünstertäler Männergesangverein verstärkt. Um 8 Uhr begaben sich die Sänger zu einem reichhaltigen Frühstück ins Gasthaus Felsenkeller, zu welchem der Mitsänger Berthold Riesterer eingeladen hatte. Wie schon beim letztjährigen Maisingen blieb danach der Regen ständiger Begleiter der Sänger, die unter der Leitung von Myri Turkenich die Runde tapfer fortsetzten. Weitere Stationen waren der CLUB 60 PLUS, die Gärtnerei Kähle und das Altenpflegeheim St. Margareten. Hier bekamen die Sänger nicht nur etwas zum Ölen der Stimmen, sondern wurden in die Gebäude gebeten und konnten im Trockenen ihre Lieder zum Besten geben, so auch zum Abschluss bei Lotte im Gasthaus Bahnhöfle.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …