Breisach Aktuell

Lernstandsberichte statt Zeugnisse

Die Schüler der Julius Leber Schule freuen sich künftig auf ihre Lernernwicklungsberichte und nicht mehr auf Ihre Zeugnisse. Bild: JLS

Julius Leber Schule Breisach

Zum Halbjahr stehen in der Gemeinschaftsschule keine klassischen Zeugnisse, sondern die sogenannten Lernentwicklungsberichte an.
Bereits zum zweiten Mal bedeutet dies größere Umstellungen – vor allem für die Lehrkräfte, die in den Gemeinschaftsschulklassen unterrichten. Anstatt Ziffernoten erhalten die Schülerinnen der 5. und 6. Klassen ausführliche Verbalbeurteilungen in allen Unterrichtsfächern. Dabei werden die Leistungen der Schüler/innen in drei unterschiedlichen Niveaustufen eingeschätzt.
Das grundlegende, das mittlere und das erweiterte Niveau können dabei mit den klassischen Schularten Hauptschule, Realschule und Gymnasium gleichgesetzt werden. So kann es sein, dass ein Schüler z.B. in den drei Hauptfächern auf drei unterschiedlichen Niveaus arbeitet. Auch im Sozial- und Arbeitsverhalten werden schriftliche Rückmeldungen gegeben. Über vier Seiten erfahren somit die Schüler/innen und Eltern sehr ausführlich, wo Stärken und Schwächen liegen und welche Niveaustufen erreicht wurden.

Auf Wunsch könne zusätzlich auch traditionelle Ziffernoten gegeben werden. Die Rückfragen sowohl von Schüler/innen wie auch von Eltern gehen hierfür jedoch gegen Null.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …