Breisach Aktuell

Leckeres Essen, edle Tropfen

Kellerführung mit dem Badischen Weinbaupräsidenten Killian Schneider, (vorne dritter von links) der die Besucher durch die Kellerräume in der Winzergenossenschaft führte.

Rückblick – Winzergenossenschaft Oberbergen

In der Winzerhalle der Winzergenossenschaft Oberbergen, fand das elfte Kürbisfest mit Prämierung statt.

Es wurden acht Preise mit Urkunde vergeben. Den größten Kürbis brachte das Ehepaar Maria und Siegmund Gut zum Festplatz, mit einem Umfang von 221 Zentimeter, dafür gab es eine Eintrittskarte für den Europapark. Auf Rang zwei folgte Christoph Manus mit 198 Zentimeter. Maximilian Baumer erreichte den dritten Rang mit 181 Zentimeter-Umfang. Die Preise überreichten Ralph Wörner und Daniela Gut. Über die Beiden Festtage musizierten neben der Jugendkapelle Oberrotweil-Oberbergen die Gastkapellen aus Opfingen unter der Leitung von Martin Jegle, sowie die Musikkapelle Umkirch.

Am Samstag und Sonntag gab es jeweils aus der Musikerküche selbst zubereitete Kürbisspezialitäten unter anderem Kürbissuppe, Pasteten mit Kürbis- Putenfüllungen, fehlen durfte auch das Urbadische Schäufele mit Kartoffelsalat sowie die Grillwürste nicht. Zusätzlich konnten sich die Gäste zum Sonntäglichen Mittagessen Vulkan-Gulasch mit Spätzle und Salat oder ein deftiger Schweinebraten aussuchen und dazu die guten Weinspezialitäten aus Oberbergen bestellen.

Viele Festbesucher nahmen am Samstag und Sonntag an den zahlreichen Kellereiführungen teil, die im Verkaufsraum der Winzergenossenschaft begannen, von hieraus ging es durch den Gewölbegang in den über 8 Millionen Liter Wein fassenden Weinkeller wo man die Gelegenheit nutzen konnte den neu ausgebauten Barriquekeller zu besichtigen. Im Verkaufsraum der an beiden Tagen bis um 18:00 Uhr geöffnet war, konnten die edlen Weine probiert und erworben werden.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …