Markgräfler Bürgerblatt

Kreisgymnasium Neuenburg (KGN): Mitreißender Rhythmus aus Afrika

Die Sonne, die Freude und der Rhythmus Afrikas in der Aula des KGN. Foto: privat

Neuenburg. Dem Aufruf zur zumindest kurzzeitigen Flucht aus dem tristen Novemberwetter waren Eltern, Lehrer und SchülerInnen des KGN gefolgt, um sich in die bunte Welt Burundis zu begeben.
Der Gründer und Leiter der KGN-Partnerschule „Ecole Mahoro“ in Burundi, Abbé Alphonse, berichtete wie jedes Jahr von den Fortschritten, die seine Schule im afrikanischen Hochland macht. An seinem Projekt konnte er eindrücklich zeigen, dass es „nur“ einer guten Idee bedarf, um mit Fleiß und Elan Großes zu erreichen. Seine typische kurzweilige und impulsive Art des Berichtens resultiert aus der spürbar gelebten Überzeugung „mit Hirn, Herz und Händen bei einer Sache“ zu sein.
Auf dem Schulcampus in Burundi wird er inzwischen als „der Deutsche“ bezeichnet, da er Wert legt auf Disziplin, Ordnung und Pünktlichkeit. Die kulturellen Unterschiede konnte er bildhaft an Beispielen aus dem afrikanischen Alltag darstellen.
Seine Trommelgruppe brachte danach afrikanischen Rhythmus direkt in die KGN-Aula. Das Fingerfood-Buffet war eine kulinarisch genussvolle Ergänzung. Die Besucher konnten mit ihren Geld-Spenden die „Ecole Mahoro“ unterstützen. Außerdem reiste Abbé Alphonse mit vielen Kisten gebrauchter Sportkleidung und -schuhe zurück, die im letzten Schuljahr am KGN extra dafür gesammelt wurden.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …