Markgräfler Bürgerblatt

Krebs verursacht ein Viertel aller Todesfälle

Foto: © www.tv-wartezimmer.de

Weltkrebstag – 4. Februar 2018

Das neue Jahr ist erst wenige Wochen alt – und schon sind bei vielen die guten Vorsätze wieder vergessen. Besonders schwer fällt es Rauchern, ihren Nikotinkonsum zu beenden. Dabei lohnt sich das Nichtrauchen nicht nur für den Geldbeutel, sondern insbesondere für die Gesundheit. Krebs ist in Deutschland – nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen – die zweithäufigste Todesursache. Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts weisen für 2015 in Deutschland 226.337 Todesfälle durch Krebserkrankungen mit bösartigen Neubildungen auf: Das sind beinahe ein Viertel aller Verstorbenen!

Geschlechtsübergreifend stehen Todesfälle wegen Lungen- und Bronchialkrebs mit 45.224 Toten auf dem 4. Platz. Das Nichtraucher-Werden ist ein Lernprozess, der viel Zeit und Geduld braucht, denn zu sehr ist die Zigarette zum vermeintlich selbstverständlichen, notwendigen Begleiter geworden. Nicht immer klappt der Tabakentzug gleich beim ersten Anlauf, dennoch lohnt es sich, denn der gesundheitliche Nutzen ist in jedem Alter enorm. Bereits nach zwei Jahren halbiert sich das Risiko, an einer tabakbedingten Herzerkrankung zu versterben. Und auch das Krebsrisiko nimmt nach einem Rauchstopp stetig ab, denn hauptsächlicher Risikofaktor für ein Lungenkarzinom ist das Rauchen.

Das „Zentrum für Krebsregisterdaten“ vom Robert Koch Institut (RKI) erklärt Lungenkrebs zur mit Abstand häufigsten Krebstodesursache. Denn da Lungenkrebs im frühen Stadium häufig keine Beschwerden verursacht, wird die Erkrankung in vielen Fällen zu spät entdeckt. Die Union internationale contre le cancer (UICC), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und weitere Organisationen haben den Weltkrebstag 2006 ins Leben gerufen. ‚Wir können. Ich kann.‘ lautet auch dieses Jahr das Motto des Weltkrebstages. Die Organisationen machen so deutlich, wie sich jeder Einzelne, aber auch die Gemeinschaft, im Kampf gegen Krebs engagieren kann. (fr)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …