Markgräfler Bürgerblatt

Kleinkaliberschützenverein Heitersheim e.V.

Die neuen Majestäten (v.l.): Schützenkönig Ernst Mattlin, Schützenkönigin Manuela Tönnies und Jungschützenkönigin Nina Schladebach. Foto: privat

Neue Majestäten gekürt

Heitersheim. Nach Abschluss des diesjährigen Königsschiessens beim KKSV Heitersheim stehen die neuen Majestäten fest. Fast 1.000 Schuss waren nötig, um dem Holzadler, der traditionsgemäß vom Hausschreiner des KKSV, Fritz Bäumle, hergestellt wurde, die notwendigen Teile zu entreißen.
Wie immer begann am Vormittag die Ausscheidung um die Adjutanten der Majestäten. Dies entschieden bei den Damen Melanie Hamm und Liselotte Schmid für sich und wurden zur 1. bzw. 2. Prinzessin gekürt. Bei der Jugend, die zur Freude der Vorstandschaft nahezu komplett angetreten war, wurde Marc Linburnner 1. Prinz und Stefanie Sabisch 2. Prinzessin, während bei den Herren Hans Scholer und Titelverteidiger Hariolf Schmid der Titel des 1. bzw. 2. Ritters verliehen wurde.
Nach der Stärkung beim Mittagessen ging es dann um die Majestätsehren. Den Anfang machten die Frauen, die die Krone des Adlers abzuschießen hatten. Den entscheidenden Schuss setzte Manuela Tönnies und wurde damit Schützenkönigin.
Die Jugend kümmerte sich dann um den Schwanz des Adlers und nach zähem Ringen war es Nina Schladebach, die ihn zu Fall brachte und damit Jungschützenkönigin und Nachfolgerin ihrer Schwester wurde.
Spannend wurde es bei den Herren, denn auch nach mehr als 200 Schüssen hielt sich der Korpus des Königsadlers hartnäckig auf der Halterung. Viele Tipps halten durch den Schießraum, wo denn der entscheidende Schuss anzusetzen ist. Ernst Mattlin hatte offensichtlich am besten aufgepasst, stürzte den Adler und ist nun Schützenkönig.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …