Markgräfler Bürgerblatt

King of the Forest

3-2-1 – und los im Kampf um den Titel einer Queen oder eines King of the Forest. Foto: privat

Spektakuläre Kopf an Kopf-Rennen

Feldberg. Von Freitag, 27. Februar, bis Sonntag, den 1. März wird zum 12. Mal beim Boarder beziehungsweise Skicross im Fahler Loch am Feldberg um die Krone zur „Queen“ und zum „King of The Forest“ gekämpft.
Auf über 200 Höhenmetern verbindet der King of the Forest Banked Downhill-Cross Innovation mit der ältesten Snowboard-Disziplin, dabei müssen die TeilnehmerInnen im legendäre Fahler Loch einen technisch sehr anspruchsvollen Parcours mit hohen Steilwandkurven, Hochgeschwindigkeitspassagen, Sprüngen durchfahren. Die Austragungsstrecke auf dem Hang der ehemaligen Skisprungschanze ist extrem steil, außerordentlich lang und übertrifft damit die gewöhnlichen Rennstrecken dieser Serie.
Das Rennen wird in vier Wettkampfklassen, Snowboard und Ski jeweils für Damen und Herren, ausgetragen. Die TeilnehmerInnen müssen sich zunächst in zwei Einzelzeitläufen qualifizieren, wovon jeweils die beste Durchfahrt gewertet wird. Bei den Finalläufen mit spektakulären Überholmanövern starten vier Fahrer gleichzeitig, die schnellsten zwei erreichen die nächste Runde. Aus jeder Wettkampfklasse bestreiten die vier besten Fahrer das Superfinale. (rs)
Info/Anmeldung: www.kingoftheforest.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …