Markgräfler Bürgerblatt

Karate fit&fun Ehrenkirchen Karate

Freut sich über den hart erkämpften 3. Platz: Marius Kern (l.). Foto: privat.

Erfolgreich gekämpft

Ehrenkirchen. Mitte Mai starteten 14 Karatekas aus dem Verein fit&fun Ehrenkirchen bei den International Northern Championships der WKU in den Kategorien Kumite und Kata.
Mit der Kumite (Kampf) Ausbeute von insgesamt neun Goldmedaillen, acht Silbermedaillen, drei Bronzemedaillen und einer Goldmedaille und einem vierten Platz in der Disziplin Kata (Formen) zeigt sich Trainer Arno Harter mehr als zufrieden.
Bei den Juniorinnen zeigte Natalie Le Lay erneut ihre derzeit überragende Form und dominierte die Gewichtsklasse Kumite bis 55 kg eindeutig. Im hochklassigen Finalkampf besiegte sie ihre Dauerkonkurrentin Lisa Laschin vom Karateteam Bodensee. Auch in der nächst höheren Gewichtsklasse konnte sie sich gegen deutlich größere und schwerere Athletinnen durchsetzen und die eine Bronzemedaille erkämpfen.
Einen knappen Sieg erkämpfte sich auch ihre Mutter, die Veteranin -60 kg Nicole Le Lay bei den Veteraninnen Ü45 +60 kg. Sie holte sich in einem spannenden Kampf gegen die amtierende Weltmeisterin Carola Kern die 50 Wertungspunkte für die Qualifikation zur WKU Weltmeisterschaft 2015 in Albir / Spanien (28.10.2015 – 03.11.2015).
Herausragend schlug sich auch die erst 10 jährige Anna Braess bei den Kids bis 12 Jahre. Sie überzeugte vor fünf Kampfrichtern mit ihrer Lieblingskata Gojūshiho Shō und holte sich so verdient den Pokal für den ersten Platz.
Marius Kern hatte als kleinster Athlet bei den Kids, Kumite bis 12 Jahre, ein hartes Los. Teils überhart geführte Kämpfe führten sogar zur Disqualifikation eines Athleten. Trotzdem gelang es ihm, sich in zwei Gewichtklassen Platz drei zu erkämpfen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …