Breisach Aktuell

Karate Dojo in Bruchsal sehr erfolgreich

Der erfolgreiche Nachwuchs vom Karate Dojo Breisach mit Jugendwartin Natali Landsrath sowie Trainer und Landeskampfrichter Josef Faller. Text: Gerhard Heckmann, Bild: privat

Zwei Mal erster Platz für Marius Werz zum Saisonauftakt

In Bruchsal fand mit über 200 Teilnehmern das erste große Karateturnier in 2015 statt. Das Karate Dojo Breisach war mit sieben jungen Karatekas am Start.

Begonnen wurde mit der Disziplin Kata (Perfektionsübung). Den Anfang machte die Kata-Mannschaft mit Gabriel Lippold, Nick Makishev und Samuel Klingler. Nach zwei Siegen und einer Niederlage hatte man sich den 3. Platz erkämpft. Ebenfalls den dritten Platz sicherte sich Nick Makishev in der Kata Einzel Kinder; seine Mannschaftskameraden Lippold und Klingler erreichten jeweils den 4. Platz. Niclas Zehetbauer konnte bei den Kindern ebenfalls mit seiner Leistung zufrieden sein, sowie seine Schwester Jessica bei den Mädchen (Schüler), und Alina Beying, die sich hier wieder einen guten vierten Platz erkämpfte. Bei den Schülern waren auch Kaderathleten am Start. Marius Werz zeigte hier eine beeindruckende Leistung. Nach vier Siegen, allesamt mit 3:0 gewonnen, stand er schließlich gegen einen Teamkollegen vom SV Böblingen im Finale, mit dem er in 2014 Landesmeister im Team Kata geworden war, den Marius am Schluss klar mit 4:1 besiegte. Marius Werz startete in diesem Turnier zum ersten Mal auch im Kumite (Freikampf), und sorgte hier in der Klasse der Schüler für die Überraschung des Tages. Nach fünf zum Teil hart erkämpften Siegen hatte er, sehr zur Verwunderung auch seines Trainers Josef Faller, das Double geschafft. Dass ein Kämpfer bei einem Turnier beide doch sehr unterschiedliche Disziplinen gewinnt, hatte es im Verein bislang nie gegeben. Die volle Konzentration von Marius liegt aber weiterhin bei der Disziplin Kata, in der er ja Anfang des Jahres unter den Augen des Bundestrainers den Sprung in den Bundesstammkader geschafft hat. Sein Trainer Josef Faller hofft, dass Marius weiterhin mit Spaß und Freude beim Training dabei ist, was aber gleichermaßen auch für alle Karatekas im Dojo, ob im Breiten- oder Spitzensport gilt.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …