Markgräfler Bürgerblatt

Jugendliche pflegen Ehrenfriedhof

Jugendbegegnung

Badenweiler. Anfang der Sommerferien haben rund 30 Jugendliche im Rahmen der Internationalen Jugendbegegnung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Pflegearbeiten auf den Ehrenfriedhof durchgeführt. Das Projekt stand im Zeichen des Gedenkens an den Beginn des Ersten Weltkrieges von 100 Jahren.
2014 waren junge Menschen aus Belarus, Bulgarien, Deutschland, Italien, Tschechien, Frankreich, Rumänien, Russland, der Slowakischen Republik, der Türkei, der Ukraine und Ungarn dabei. Ziel der Jugendbegegnung war es, den Austausch zwischen jungen Menschen zu fördern, gegenseitiges Verständnis und Vertrauen zu schaffen und Interesse an den jeweiligen Ländern und Kulturen zu wecken.
Die Teilnehmer pflegten die Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in Badenweiler sowie auch im elsässischen Sondernach. Sie reinigten die Stein- und Metallkreuze, zeichneten Grabinschriften nach, strichen die Ummauerung und pflegten Grünanlagen. Eine thematische Einführung zur Bedeutung des Ersten Weltkrieges für die Geschichte des letzten Jahrhunderts erhielten die jungen Menschen beim Besuch der Ausstellung “Menschen im Krieg 1914-1918“. Die Teilnehmer besuchten die Gedenkstätte „Hartmannsweilerkopf“ in den Vogesen, wo das erste deutsch-französische Historial zum Ersten Weltkrieg auf einem Schlachtfeld in Frankreich entstehen soll. (MBB)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …