Markgräfler Bürgerblatt

Jugendkonzept Castellbergschmiede

Foto von links: Philipp Stoll, stell. Jugendleiter, Oliver Conrad , Leiter Unternehmenskommunikation Hekatron Unternehmen, Timo Löffler, 1. Vorsitzender SV Ballrechten-Dottingen, Cornelia Winschiers Bereichsleiterin Personal ystral gmbh, Eugen Rempel, Jugendleiter

Im Rahmen eines Pressegesprächs wurde am 11. Juni 2019 auf der Richard Löffler Sportanlage in Ballrechten-Dottingen unter Beisein der beiden gewonnenen Förderer, ystral und Hekatron, das neue Nachwuchskonzept „Castellbergschmiede“ für die gesamte Fußballjugendabteilung offiziell vorgestellt.

Seit nun genau 50 Jahren existiert der SV Rot-Weiss Ballrechten-Dottingen. Aktuell spielt er mit seiner 1. Männermannschaft in der Landesliga Südbaden, gewann zuletzt 2017 den Bezirkspokal. Die 2. Männermannschaft spielt in der Kreisliga B4 gegen viele 1. Männermannschaften aus der Umgebung und hat sogar seit zwei Jahren eine 3. Männermannschaft gemeldet. Neben den Erfolgen der Aktiven, möchte man jedoch in Zukunft wieder stärker die vorhanden – durchgängig ehrenamtlichen – Kräfte und Erfahrungen dem Nachwuchs widmen. Daher wurde jetzt unter dem Leitmotto „auf breiten Schultern in die Zukunft“, die Castellbergschmiede vorgestellt. Die Castellbergschmiede steht ab sofort als Synonym für die Jugendarbeit des Vereins. „Wir haben uns in den letzten gut 6 Monaten intensiv mit einer zukunftsorientierten, sozial engagierten und leidenschaftlichen Neuausrichtung der Jugendfußballabteilung des SV Ballrechten-Dottingen beschäftigt“, so Timo Löffler, 1. Vorsitzender des Vereins. „Über das was hier ehrenamtlich erarbeitet wurde und nun in die Umsetzung gehen wird, sind wir sehr stolz und dankbar. Dankbar v.a. auch für die Unterstützung der beiden Unternehmen ystral und Hekatron, die sofort von der Idee überzeugt waren und uns nun als Förderer der Castellbergschmiede beiseite stehen“, so Löffler weiter.
Doch nicht nur die sportliche Entwicklung soll im Fokus stehen. Man möchte die persönlichen, als auch sozialen Entwicklungen der Kinder und Jugendlichen begleiten und positiv beeinflussen. Daher hat man sich u.a. folgende Ziele gesetzt:

– Strategische Ausbildung von den G- bis A-Junioren
– „Schule und Verein: Gemeinsam am Ball“
– Mit ausgebildeten Trainern zum Erfolg
– Sportpädagogik dank Ballschule
– Gesundheitsmanagement
– Mädchenfußball AG
Der Verein kommuniziert viel Optimismus dafür, gemeinsam mit seiner hohen Motivation und Leidenschaft und mit mit den Partnern die
gesteckten Ziele zu erreichen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …