Markgräfler Bürgerblatt

Judo-Club Bad Krozingen-Hausen

Bad Krozingen. Um in Notsituationen richtig zu handeln nahmen zwölf motivierte Trainer und Mitglieder des Judoclubs Bad Krozingen an einem 16 Unterrichtseinheiten umfassenden Erste-Hilfe-Kurs teil.

Ersthelferkurs für Trainer und Sportler

Der erste Teil, allgemeine Erste Hilfe, umfasste das richtige Verhalten in Notsituationen und lebensrettenden Sofortmaßnahmen, wie die stabile Seitenlage oder Reanimation. In praktischen Übungen wurde auch ein Defibrillator getestet sowie die Kommunikation am Unfallort geübt, was fast den kompletten Nachmittag eines Übungstages einnahm.

Bad Krozingen Hausen Judo

Üben ist die Praxis, zuhören und verstehen die Theorie. Foto: privat

Der zweite Teil behandelte jegliche Sportverletzungen, die im Judo auftreten könnten. Anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen, die die Gruppe mit Bravour gemeistert hat, sind die Trainer nun bestens auf mögliche Vorfälle im Training vorbereitet.

Ein Riesendankeschön an den Referenten Martin Diekmann von der Outdoorschule Süd für die Bereitschaft, ehrenamtlich die Fortbildung zu leiten. Er hat uns mit viel Spaß das Gefühl und die Gewissheit vermittelt, dass Ersthelfer zu sein wichtig und nicht so schwer ist, wie man es sich vorstellt. Ein weiteres Dankeschön an Sophia und Simon Rzesnik, die sich um die Organisation und Verpflegung gekümmert haben. (gl)

Bad Krozingen Hausen Judo

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …