Markgräfler Bürgerblatt

Jahres-Hauptversammlung Markgräfler Luftsportverein e.V.

Die Jahreshauptversammlung des Luftsportvereins musste sich zum hoffentlich letzten Mal mit dem verheerenden Brandschaden und seinen Folgen beschäftigen. Foto: privat

Brandschadenbewältigung war Hauptthema

Müllheim. Der 1. Vorsitzende des Markgräfler Luftsportvereins e.V., Müllheim Arno Breitenfeld, konnte im Müllheimer Bürgerhaus zahlreiche Mitglieder und Gäste zur Jahreshauptversammlung begrüßen.
Nach dem Totengedenken erfolgte die Ehrung zahlreicher verdienter und langjähriger Mitglieder, die zehn, 25 und sogar 40 Jahre Mitglied im Verein sind. Den ausführlichen Geschäftsbericht verlas Geschäftsführer Peter Heuberger. Der erste Flugbetrieb konnte Ostern stattfinden. Auch das jährliche Pfingstfluglager auf dem Müllheimer Segelfluggelände konnte durchgeführt werden. Es gab wegen des Brandes kein Clubheim, die Flugzeughalle konnte nur teilweise genutzt werden, aber die Mitglieder konnten fliegen. Das Müllheimer Flugplatzfest, traditionell am letzten Augustwochenende, war leider verregnet, so dass kaum geflogen werden konnte.
Kassenführer Christoph Henssler legte die Finanzsituation des Vereins dar, die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassen- und Buchführung. Der Sport- und Ausbildungsbericht des Ausbildungsleiters Bernd Heuberger zeigte die fliegerischen Ereignisse auf sowie die erworbenen Prüfungen, Abzeichen und Platzierungen. Die Ausbildung der Segelflugschüler war über die ganze Flugsaison in vollem Gange.
Jugendleiter Nikolas Breitenfeld berichtete über die Jugendarbeit in der aktiven Jugendgruppe und die gut besuchte Jugendversammlung. Michel Blumenroth  konnte als technischer Leiter des Vereins über den guten Pflegezustand der Vereinsflugzeuge berichten. Der Flugbetriebsleiter im Vorstand, Harald Hajen, konnte über eine durchschnittliche Saison berichten, sprach einige Sicherheitsthemen an und konnte darauf verweisen, dass wie in jedem Jahr zu Saisonbeginn ein Flugsicherheitsabend stattfinden wird. Die beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Für diese Versammlung waren keine Vorstandswahlen angesetzt.
Weiterer Schwerpunkt war der katastrophale Brandschaden aus der Silvesternacht 2013/14, der sich auf über eine halbe Million Euro belief. Im Sommer konnte ein weitgehend normaler Flugbetrieb stattfinden, das Clubheim konnte Ende Juli bezogen werden. Ebenfalls im Sommer waren alle Ersatzflugzeuge besorgt und die groben Schäden beseitigt. Damit konnte Breitenfeld einen dicken Schlussstrich unter dieses Ereignis ziehen.
Ende März 2015 werden die Flugzeuge geprüft, Anfang April findet die Frühjahrsaktivenversammlung statt, am Himmelfahrtssamstag soll der Airlebnistag stattfinden und an Pfingsten das Pfingstfluglager sowie am letzten Augustsonntag das jährlich Müllheimer Flugplatzfest.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …