Breisach Aktuell

Impressionen Sportlerwahl

Gute Stimmung bei der Sportlerwahl

Die Sportlerwahl war ein voller Erfolg und viele Gespräche wurden am Rande der Veranstaltung geführt. Solche Treffen können den Sport in der Region voran bringen. Denn die Sportler unterschiedlicher Disziplinen netzwerktn nicht nur untereinander, sondern konnten ihre Anliegen in Tuchfühlung mit Kommunalpolitikern voran bringen. Immerhin waren drei Bürgermeister dabei: Oliver Rein aus Breisach, Bürgermeister Benjamin Bohn aus Vogtsburg und Bürgermeisterstellvertreter Dr. Oswald Prucker aus Merdingen. Auch namhafte Vertreter aus der Wirtschaft fehlten nicht, so Ulrich Wild, Vorstand der Raiffeisenbank und Mitveranstalter.

„Breisach akutell“ teilt ein weiteres Video mit Ihnen am Ende dieser Seite. Es zeigt die gute Atmosphäre während der Sportlerwahl.

Der erste Preis des Abends war in der Kategorie „SportlerIn des Jahres“ vergeben worden. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen hatte sich Leichtathletin Kristina Magnier gegen ihre fünf männlichen Mitstreiter durchgesetzt. Zweiter wurde Finn Breitenfeld (Ruderer), auf den dritten Platz wählten die Leser Nico Bächle (Inline-Skater-Hockey). Leider nicht auf dem Treppchen aber nur ein Hauch von den Erstplatzierten entfernt Marius Werz vom Karate-Dojo Breisach, Leichtathlet Niklas Hitz und Kart-Fahrer Gabriel Streitmatter.  

Dann folgte die Königsdisziplin der Abstimmung: Die Kategorie „Mannschaft des Jahres“. In dieser gemischten Gruppe war die U16 des HC Merdingen nominiert, die „Diamonds“ (Ästhetische Gruppengymnastik, TV Breisach) und der Junioren Achter des Ruderverein Breisach. In der Folge des Online-Votings trugen schlussendlich die Ruderer die Siegestrophäe vom Feld. Den zweiten Platz erreichten die Diamonds, der dritte Platz ging an die Inline-Skater des HC Merdingen.

„Breisach aktuell‘ bedankt sich noch einmal herzlich bei allen Beteiligten, besonders bei der Raiffeisenbank Kaiserstuhl eG und verspricht: Es wird auch 2019 wieder eine Sportlerwahl geben.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte dich auch interessieren …