Markgräfler Bürgerblatt

Hilfe für Kinder

(v.l.) Nicole Nienhaus, Mitarbeiterin, Dr. Christoph Hoffmann, Bürgermeister von Bad Bellingen, Frank Hailer, Standortbetreuer des Deutschen Kinderhilfswerkes, Alexandra Sieglin, Marktleitung. Foto: privat

Deutsches Kinderhilfswerk und Drogerie Rossmann:

Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Drogerie Rossmann unterstützen den „Helferkreis Flüchtlinge“ und die Kindergärten in Bad Bellingen mit 1.000 Euro.
Für die ersten 1.000 Kunden spendet das zweitgrößte Drogeriemarktunternehmen Deutschlands anlässlich der Eröffnung der Rossmann-Verkaufsstelle am Standort Badstraße 9/1 in Bad Bellingen je einen Euro in die dort neu aufgestellte Spendendose des Deutschen Kinderhilfswerkes. 500 Euro erhält der „Helferkreis Flüchtlinge“. Dieser kümmert sich insbesondere um Kinder aus dem Nordirak, beispielsweise durch Hausaufgabenhilfe, und gibt praktische Unterstützung, zum Beispiel bei der Wohnungssuche. Die weiteren 500 Euro erhalten die Kindergärten der Gemeinde Bad Bellingen.
„Rossmann setzt sich gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für die Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein. Zur Finanzierung der Kinderrechtsarbeit wird in allen Rossmann-Märkten in den Spendendosen des Deutschen Kinderhilfswerkes Tag für Tag Kleingeld gesammelt, zudem unterstützt Rossmann bei vielen Neueröffnungen Kinderprojekte vor Ort. Wir freuen uns, dass nun ein neuer Spendendosenstandort in Bad Bellingen dazu kommt“, sagt Rossmann-Bezirksleiter Michael Beer.
Dr. Christoph Hoffmann, Bürgermeister der Gemeinde Bad Bellingen, begrüßt die Initiative der Firma Rossmann: „In Kinder und Jugendliche zu investieren, bedeutet Zukunft zu schaffen.“

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …