Markgräfler Bürgerblatt

Hier sprayt auch der Chef!

Im Beisein des Graffitikünstlers Andreas Ernst griff auch Bürgermeister Volker Kieber zur Spraydose. Foto: badenova

Badenova verschönert Trafostationen

Bad Krozingen. Trafostationen sind in der Regel grau und langweilig. Das ändert sich in Bad Krozingen dank des Projekts der Badenova mit Schülern des Kreisgymnasiums Bad Krozingen sowie dem Graffitikünstler „zoolo“. Bürgermeister Volker Kieber weihte die mit Graffitimotiven neu gestaltete Trafostation beim Schwimmbad am 17. September offiziell ein. Sein Fazit: „Eine klasse Idee und ein schöner „Hingucker“ für unsere Bürger“.
Zwei Stationen im Südring sowie in der Tulpenbaumallee, eine im Westring, im Reckenpfohl, in der Clara-Schumann-Straße sowie in Hausen in der Rimsingerstraße wurden von ihrer grauen Fassade befreit. „Unsere bunten Trafostationen sollen optische Akzente setzen und den Betrachter zum Nachdenken anregen“, so Mathias Nikolay, Badenova-Vorstand. Volker Kieber verweist auf den Beschluss des Gemeinderates, dass der Kurort ein Klimaschutzkonzept erarbeitet möchte. Ziel ist, den energetischen Ist-Zustand sowie Potenziale an erneuerbaren Energien zu erfassen für einen Handlungsleitfaden zur Energiewende.
Der Freiburger Graffitikünstler „zoolo“ alias Andreas Ernst (www.inzoolo.de) gestaltete für Badenova mit Schülern insgesamt knapp 80 Trafostationen um: „Die Motivation der Schüler war großartig. Die Möglichkeit, auf dem Stadtgebiet bleibende Kunstwerke zu schaffen, trug zu dieser Motivation wesentlich bei“. Die Resonanz der Passanten war positiv. Nach anfänglicher Skepsis, ob das Sprayen erlaubt ist, lobten sie das Projekt.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …