Markgräfler Bürgerblatt

HG Damen lassen March keine Chance

Neuer Tabellenführer Handball Damen

Müllheim-Neuenburg. Am Samstagabend kam es zum Aufeinandertreffen von Tabellenplatz zwei und vier der Landesliga Süd. Der TSV March reiste allerdings ohne Bianca Müller an, auf der Seite der HG musste man auf Spielmacherin Sophia Klenk verzichten.
Nicht viele Zuschauer fanden den Weg in die Sporthalle 2, doch diejenigen die die HG Damen unterstützten, sahen eine hervorragende Partie. Zu Beginn war die Spielpartie von Nervosität geprägt, lange Pässe fanden oft nicht ihr Ziel. Doch die HG Damen steigerten sich enorm und zogen Tor um Tor davon. Zur Halbzeit stand es 16:8 zu Gunsten der Heimmannschaft.
Die HG Damen ließen nicht nach und ergriffen die Gelegenheit, etwas für das Torverhältnis zu tun. Neben der Rückraumachse Herrmann/Freese zeigten besonders Laura Schamberger am Kreis und Sarah Jost auf der Außenbahn ihr Können. Sarah konnte sich als Neuzugang hervorragend in die Mannschaft integrieren und hat sich mit sechs Treffern in die Torschützenliste eingetragen.
Der HG Express rollte unermüdlich weiter und wies den Gegner mit 37:20 in die Schranken. Durch die Schützenhilfe des TUS Steißlingen konnte die HG Müllheim/Neuenburg an die Spitze der Tabelle klettern. Zum nächsten Spiel geht es am kommenden Sonntag an den Bodensee zum TV Ehingen, die Tabellenführung möchte man dort gerne verteidigen.
Es spielten: Monia Karle und Julia Munz im Tor, Jana Höfflin 1, Chanel Mbiakop 1, Sina Freese 5, Sarah Jost 6, Sandra Herrmann 14/7, Laura Schamberger 7, Anna Scheele 1, Christina Kimmig 1, Ann-Kathrin Merkel 1.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …